Hochschule Ruhr West – Standort Bottrop

123456

Rundgang schließen

© 2015  Claudia Dreyße Ansicht von der Kreuzung Hans-Sachs-Straße/ Lützowstraße 

© 2013  Planergruppe Lageplan 

© 2015  Claudia Dreyße Stellplätze entlang der Straße An der Berufsschule 

© 2015  Claudia Dreyße Außenbereich der Mensa 

© 2015  Claudia Dreyße Oberflächenstruktur, Stellplätze und Trittsteine 

© 2015  Claudia Dreyße Detail Oberflächenstruktur 

Hochschule Ruhr West – Standort Bottrop Freianlagen des Hochschulneubaus


Die Freiraumgestaltung der Hochschule Ruhr West am Standort Bottrop folgt der Grundkonzeption einer einheitlichen Flächenstruktur für das Gesamtgrundstück. Alle Nutzungen im Freiraum werden formal auf einer Fläche zusammengefügt, deren Grad der Befestigung variiert.

Die Grundstruktur geht von einer quadratischen Rasenfugenplatte aus, die einen großen Teil der technisch notwendigen Nutzungen wie Zufahrten, Stellplätze, Platzflächen, Fassadenreinigung etc. ermöglicht und eine Reduzierung der Versiegelung um bis zu 40% bewirkt. Dort, wo geschlossene Oberflächen notwendig sind, wird anstelle dieser Platte ein im Format abgestimmtes Pflaster eingesetzt. Diese Verdichtung erfolgt im Bereich der Parkplätze als Schrittplattenstreifen und im Bereich der Eingänge, der barrierefreien Wege und an der Mensa als geschlossener Belag.

Die Fugen zwischen den Gebäuderiegeln sind aus der beschriebenen Grundstruktur ausgestanzt. Zum Teil sind hier Höhenunterschiede mit Mauern und Treppenanlagen zu überwinden. Der Werkstatthof liegt tiefer als der angrenzende Parkplatzbereich. Er ist auf die Innenwirkung zwischen den Gebäuderiegeln ausgerichtet und von dort barrierefrei erreichbar. Die zur Hans-Sachs-Straße gelegenen Gebäudefugen liegen zum öffentlichen Gehweg erhöht auf dem Niveau des Erdgeschosses.

Die wesentlichen Bestandsbäume des Grundstücks wurden in die neue Grünkonzeption übernommen und durch Neupflanzungen ergänzt. Die Gebäudefugen sind durch intensive Grünpflanzungen auf Ihre Innensicht hin akzentuiert und jeweils durch ein mehrstämmiges Solitärgehölz räumlich geschlossen. Die Platzfläche am Eingang von der Straße an der Berufsschule ist mit schlichten Betonbänken mit Holzauflagen möbliert. Die Fahrradstellplätze sind an allen Ankunftsorten dezentral auf dem Gelände verteilt.

Das durch die Teilversiegelung der Flächen bereits reduzierte Regenwasser wird mit Ablaufelementen aufgefangen und über Retentionsanlagen zur gedrosselten Ableitung dem Kanal zugeführt. Sämtliche Dächer sind extensiv begrünt.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Ulrike Beuter, Thomas Dietrich, Ute Aufmkolk

Planung

Planergruppe GmbH Oberhausen
Thomas Dietrich, Ulrike Beuter, Harald Fritz, Sigrid Kenke, Katja Schreiber, Bianca Porath, Andreas Hegemann, Sascha Wienecke, Ute Aufmkolk

Lothringer Straße 21
46045 Oberhausen

h4a Gessert + Randecker + Legner Architekten mit Vögele Architekten BDA
Martin Gessert, Albrecht Randecker, Klaus Legner, Wolfgang Vögele

Cheruskerstraße 61
40545 Düsseldorf


Projektinformationen

Projektzeitraum
2011 - 2015

Größe
4.000qm

Auftraggeber • Bauherr
Bau- und Liegenschaftsbetriebe NRW
Niederlassung Münster

Adresse
Lützowstraße 5
46236 Bottrop


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen