Rathausplatz Ahlem . Hannover

1234567891011

Rundgang schließen

© 2004  LH Hannover Platzkante mit Sitzmauer 

© 2004  LH Hannover Lange Bank und ehemaliges Rathaus 

© 2004  LH Hannover Lange Bank 

© 2004  LH Hannover Lange Bank 

© 2004  LH Hannover Blüteninsel 

© 2004  LH Hannover Lange Bank 

© 2004  LH Hannover Blüteninsel 

© 2004  LH Hannover Bauminsel am Rathausplatz 

© 2004  LH Hannover Rathausplatz mit Ratssaal 

© 2004  LH Hannover Bauminseln und ehemaliges Rathaus 

© 2004  LH Hannover Rasentreppe 

Rathausplatz Ahlem . Hannover


Umgestaltung der Außenanlagen des ehemaligen Rathauses im Stadtteil Hannover-Ahlem im Rahmen des Sonderprogrammes "Hannover schafft Platz".

Ein neuer Stadtteilplatz für Ahlem

Ziele
Wesentliches Ziel der Neugestaltung des Stadtplatzes am Rathaus bzw. Bürgergemeinschaftshaus Ahlem ist die Entwicklung eines städtischen Freiraumes, der gleichermaßen die räumlich-funktionalen Anforderungen und die besonderen gestalterischen Ansprüche an einen attraktiven Stadtplatz erfüllt.

Im Mittelpunkt der Planung steht die Öffnung und Anbindung des Platzes an die umgebende Bebauung mit der Geschäftszone gegenüber der Richard-Lattorf Straße und die Verknüpfung mit den Grünräumen des Parkes. Daneben soll die Verkehrssituation durch die Konzentration der Stellplätze und die Herausnahme des Durchgangsverkehrs, vor allem im Eingangs- bereich der Kita, entschärft werden. Diese räumliche Neuordnung ist Grundlage für die angestrebte zukünftige Aufenthaltsqualität. Der Platz soll als eigenständiger, offener und grünbestimmter Stadtraum im Zentrum Ahlems erlebbar und vielfältig nutzbar sein.

Gestaltung
Der Platz wird zur Wunstorfer Landstraße hin von einer niedrigen Sitzmauer und der dahinterliegenden, zum Gehweg abfallenden Rasenfläche begrenzt und öffnet sich nach Osten als geneigte Fläche zur Richard-Lattorf Straße.
Die Platzfläche mit ihrem attraktiven Pflasterbelag und den schmückenden Pflanzungen ist Durchgangs- und Aufenthaltsraum. Sie verbindet den Haupteingang des Bürgergemeinschaftshauses und die Kita mit der Geschäftszone, der Schule und dem Park. Veranstaltungen und Feste können hier in Zukunft Platz und einen angemessenen Rahmen finden.

Die vorhandenen Bäume werden von großzügigen “Inseln“ umfasst, bepflanzte bzw. mit wassergebundener Decke belegte Flächen. Diese Bauminseln schieben sich als Plateaus aus der geneigten Platzfläche heraus, betonen die Höhensituation und bieten Möglichkeit zum Sitzen, Beobachten und Boulespielen unter alten Bäumen. Sie verweisen als grüngeprägte Elemente auf den hinter dem Rathaus liegenden Park.

Als besondere “Blüteninsel“ liegt ein mit mehrstämmigen blühenden Sträuchern (Felsenbirnen, Zierkirschen) bepflanzter Hain, eingespannt von der Sitzmauer, in Platz und Rasenfläche vor dem Ratssaal. Attraktive Bäume mit ebenso besonderer Rinde (Rostbart-Ahorn) ergänzen die vorhandene große Platane und die Birkengruppe.
Eine Reihe von Lichtstelen nimmt die Linie der Mauer auf, beleuchtet den Platz und verbindet ihn mit der gegenüber der Richard-Lattorf Straße liegenden Geschäftszone. Der Wunsch nach einem Brunnen oder Wasserspiel als belebendes Platzelement soll berücksichtigt werden.

Das vorhandene Denkmal wird gut sichtbar in den Bereich der zentralen Bauminsel versetzt.
Der vorhandene Parkplatz wird für 16 Stellplätze ausgebaut, die Ein- und Ausfahrtssituation zur Wunstorfer Landstraße wird unter Berücksichtigung der Ampelsituation an der Kreuzung optimiert.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Gesa Behm

Ingo Schmidt

Planung

Grün plan
Gudrun Baingo, Walter Jöris

Hornemannweg 7
30167 Hannover


Projektinformationen

Projektzeitraum
2002 - 2004

Größe
3.100 m²

Bausumme
520.000,- Euro

Auftraggeber • Bauherr
Landeshauptstadt Hannover
Fachbereich Umwelt & Stadtgrün

Adresse
Wunstorfer Landstraße 59
30453 Hannover


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen