BUGA Koblenz - Schätze der Region

12345678910

Rundgang schließen

© 2011  Stefan Laport Graphischer Garten "Römer und Limes", BUGA Koblenz 2011 

Die Graphischen Gärten von Stefan Laport Abstrakt - Minimalistisch - Zeitgenössisch

© 2011  Stefan Laport Graphischer Garten "Römer und Limes", BUGA Koblenz 2011 

Die Graphischen Gärten von Stefan Laport Abstrakt - Minimalistisch - Zeitgenössisch

© 2011  Stefan Laport Graphischer Garten "Römer und Limes", BUGA Koblenz 2011 

Die Graphischen Gärten von Stefan Laport Abstrakt - Minimalistisch - Zeitgenössisch

© 2011  Stefan Laport Graphischer Garten "Römer und Limes", BUGA Koblenz 2011 

Die Graphischen Gärten von Stefan Laport Abstrakt - Minimalistisch - Zeitgenössisch

© 2011  Stefan Laport Graphischer Garten "Römer und Limes", BUGA Koblenz 2011 

Die Graphischen Gärten von Stefan Laport Abstrakt - Minimalistisch - Zeitgenössisch

© 2011  Stefan Laport Graphischer Garten "Römer und Limes", BUGA Koblenz 2011 

Die Graphischen Gärten von Stefan Laport Abstrakt - Minimalistisch - Zeitgenössisch

© 2011  Stefan Laport Graphischer Garten "Römer und Limes", BUGA Koblenz 2011 

Die Graphischen Gärten von Stefan Laport Abstrakt - Minimalistisch - Zeitgenössisch

© 2011  Stefan Laport Graphischer Garten "Römer und Limes", BUGA Koblenz 2011 

Die Graphischen Gärten von Stefan Laport Abstrakt - Minimalistisch - Zeitgenössisch

© 2011  Stefan Laport Graphischer Garten "Römer und Limes", BUGA Koblenz 2011 

Die Graphischen Gärten von Stefan Laport Abstrakt - Minimalistisch - Zeitgenössisch

© 2011  Stefan Laport Graphischer Garten "Römer und Limes", BUGA Koblenz 2011 

Die Graphischen Gärten von Stefan Laport Abstrakt - Minimalistisch - Zeitgenössisch

BUGA Koblenz - Schätze der Region Themengarten Römer und Limes


Diese abstrakte Garteninszenierung war 2011 bei der ersten rheinland-pfälzischen Bundesgartenschau in Koblenz im Hauptgraben der Festung Ehrenbreitstein zu sehen. Mit 3,5 Mio Besuchern war die Koblenzer Gartenschau die Erfolgreichste der letzten 20 Jahre.
Seit 2012 befindet sich der BUGA-Garten im IT-Park Saarland in Saarbrücken.

In abstrahierter Form wird der Limes als wirtschaftlich und kulturell durchlässige Demarkationslinie zwischen dem Imperium Romanum und Germanien durch einen 2 Meter breiten Fußweg dargestellt. Das strenge Raster auf der einen Seite steht für Ordnung und Disziplin, stellvertretend für das straff organisierte römische Staatswesen mit seinem orthogonalen Städtebau und den systematisch vorrückenden Armeen. Die unregelmäßigen Formen auf der anderen Seite symbolisieren die undurchdringliche Wildnis der germanischen Urwälder und Sümpfe mit dazwischenliegenden Lichtungen.

Je nach Sonneneinfall erzeugen die Kassetten, mit ihren zum „Feind“ gerichteten Schrägen und der bedrohlich wirkenden Formation aus Säulen-Lebensbäumen, ein bizarres sägezahnartiges Bodenrelief, welches auf der gegenüberliegenden Seite des Limes durch die diffusen Schatten der mannshohen Gräser seine Stringenz und Methodik verliert. Hierdurch kommt die Unterschiedlichkeit der beiden Gesellschaftssysteme auch atmosphärisch zum Ausdruck.

Die Inszenierung gehört zum Typus der graphischen Gärten.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Planung: Büro für Landschaftsarchitektur Stefan Laport (Battweiler), Mitarbeit: Steffen Appel

Ausführung: Gartengestaltung Michael Robert (Saarbrücken)

Pflanzen: Joachim Wurster Pflanzengroßhandel (Ormesheim)

Küpper Blumenzwiebel und Saaten GmbH (Eschwege)

Bodenbelag: Lithonplus GmbH & Co. KG - Steinmanufaktur (Münchweiler a.d. Rodalb)

Metallbau: E.Simon GmbH Industriebleche (St.Ingbert)

  

Zugänglichkeit, Öffnungszeiten & Informationen zur Anfahrt

Neuer Standort: Saarbrücken, IT-Park (Casino BBC)
Eintritt: frei
Öffnungszeiten: immer

Die Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung (GIU) entschloss sich nach der BUGA, den aus den Medien bekannten Garten in den IT-Park Saarbrücken zu holen. Der IT-Park steht für den erfolgreichen Strukturwandel des Saarlandes von der einstigen Bergbauregion zu einem innovativen Technologiestandort. Die GIU hat als einer der größten Projektentwickler im Südwesten diesen Transformationsprozeß über viele Jahre begleitet.

Ein ähnlicher Strukturwandel fand bereits vor 2000 Jahren statt, nachdem die Römer die Landschaft an Rhein, Mosel und Saar so nachhaltig veränderten, daß die Auswirkungen bis in die Gegenwart zu spüren sind.

 


Downloads

 Atals of World Landscape Architecture - The Romans and their Limes"
     0.24 MB

 


Weitere Informationen im Internet

BUGA-Garten "Römer und Limes" im Atlas of World Landscape Architecture 2014

House of Design, Australien: Das Muster

Houzz - Blog - Conceptual Gardens Jan 2013

Projektbeschreibung Homepage Planungsbüro Stefan Laport

Planung

Laport, Dipl.-Ing.(FH), Dipl.-Ing., Stefan
STEAFAN LAPORT

Hauptstraße 14
66484 Battweiler


Projektinformationen

Projektzeitraum
2010 - 2011

Größe
110 m²

Auftraggeber • Bauherr
Bundesgartenschau Koblenz GmbH

Adresse
Greiffenklaustraße, Festung Ehrenbreitstein
56057 Koblenz


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen