Kurpark Bad Emstal

12345

Rundgang schließen

© 2015  Barbara Sörries-Herrnkind Landschaftlicher Kurpark 

© 2015  Barbara Sörries-Herrnkind Blick in den Kurpark 

© 2015  Barbara Sörries-Herrnkind Der Anglerteich 

© 2015  Barbara Sörries-Herrnkind | B Wegegestaltung 

© 2012  Barbara Sörries-Herrnkind Winterlicher Kurpark 

Buchsbaumkugel sind auch im Winter ein strukturbildendes Element im Rosengarten.

Kurpark Bad Emstal


Der Kurpark Bad Emstal liegt im nordhessichen Bad Emstal, im Ortsteil Sand.
Dieser Park zeichnet sich durch viele Aktivitätsbereiche aber auch durch Ruhezonen aus - die wohl wichtigsten und zu gleich schönsten sind der Rosengarten, Fitnesspfad, die Promenade, der Anglerteich, der Musikpavillion, der Wasserspielplatz und der Heil- und Kräutergarten.
Der Kurpark bereichert die Gemeinde Bad Emstal und die Touristen, die aus aller Welt anreisen , durch die ausgewogene und landschaftliche Gestaltung.

Rosengarten: Der Rosengarten befindet sich im Norden des Parkes und besteht aus _über vierzig Beeten, diese sind harmonisch angeordnet und zeigen einen Farbverlauf. Die Beete sind nach den Freundeskreise der Deutschen Rosenfreunde benannt.

Fitnesspfad: Der Fitnesspfad wurde mit Hilfe der Firma 4FCircles- Playparc gestaltet und umgesetzt. Dieser Pfad war der erste seiner Art bundesweit. Er soll jung uns alt vereinen und fit halten.

Promenade: Die Promenade bildet eine wichtige Achse innerhalb des Kurparks, sie dient oft als Ausstellungsort und bietet Platz für Feste. Im Herzen der Promenade befindet sich ein Brunnen, der alle Ortsteile der Gemeinde Bad Emstal vereint.

Der Musikpavillon: Der Musikpavillon dient für Veranstaltungen jeglicher Art. Eine Besonderheit ist eine Wasserfläche, die die Akustik merklich verbessert. Diese Wasserfläche hat aber auch den bautechnischen Aspekt, da sie als Wasserauffanggebiet dient.
Hier finden sowohl Konzerte als auch Gottesdienste und Lesungen statt.

Der Wasserspielplatz: Der Wasserspielplatz wurde 2014 durch FinE, ein Förderverein junger Eltern, mit ins Leben gerufen und bereichert den Kurpark, bietet eine ausgewiesenen, zusätzlich Rastmöglichkeit für Wanderer des Habichtswaldsteigs.

  

Zugänglichkeit, Öffnungszeiten & Informationen zur Anfahrt

Der Kurpark Bad Emstal ist zu jeder Zeit frei zugänglich und bezieht keine Eintrittsgelder.

 


Downloads

 Neubearbeitung des Kurpark Plans
     6.35 MB

Planung

Sörries-Gartenarchitektur
Barbara Sörries-Herrnkind

Weserstraße 12
34308 Bad Emstal


Projektinformationen

Projektzeitraum
1989

Größe
88.000 qm

Auftraggeber • Bauherr
Gemeinde Bad Emstal

Adresse
Karlsbader Straße 4
34308 Bad Emstal


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen