Gewässersanierung Holthof

123456

Rundgang schließen

©  Planung Morgenstern | Planung Morgenstern, Greifswald Schloss Holthof 

©  Planung Morgenstern | Planung Morgenstern, Greifswald Park vor der Gewässersanierung 

©  Planung Morgenstern | Planung Morgenstern, Greifswald Park vor der Gewässersanierung 

©  Planung Morgenstern | Planung Morgenstern, Greifswald Park nach der Gewässersanierung 

©  Planung Morgenstern | Planung Morgenstern, Greifswald Park nach der Gewässersanierung 

©  Planung Morgenstern | Planung Morgenstern, Greifswald Park nach der Gewässersanierung 

Gewässersanierung Holthof


Mit dem Vorhaben wurde eine Verbesserung des Zustands der Gartenanlagen des kulturhistorisch bedeutsamen Schlosses im Küstenhinterland erreicht. Die Parkanlage erfuhr eine deutliche Erhöhung der Attraktivität sowohl bezüglich der Wiederherstellung der Funktion des Wassergrabens als auch aus naturschutzfachlicher Sicht.

Die Gemeinde Splietsdorf, in der sich auch der Ortsteil Holthof befindet, liegt etwa zehn Kilometer nordwestlich von Grimmen im Landkreis Vorpommern-Rügen. Der Hof ist ein ehemaliges Rittergut, das verschiedene Nutzungsarten erlebte und heute als Wohnhaus dient. Die Parkanlage mit den Wasserflächen ist auch hier wie bei anderen Parkanlagen von Schlössern wesentliches Gestaltungselement. Der vorhandene Turmhügel mit Ringgraben und Graben zum Teich waren durch zu hohe Wasserstände, Überwucherung und Versumpfung gekennzeichnet.

Zum Projekt gehörten folgende Arbeiten:

• Erstellung der Planung zur Einholung der nötigen Genehmigungen und zur weiteren Vorbereitung,
• Beseitigung der Verlandung des Ringgrabens (≈1.250 m²) dabei insbesondere Vertiefung des mittleren Bereichs, geringfügige Vertiefung der ver-schilften Randbereiche, Aufschüttung des südwest-lichen Uferbereichs,
• Verbesserung des hydrologischen Gefüges, hierzu Entkrautung und Entschlammen des Verbindungs-grabens (≈400 m²), ggf. Einbau von Staustufen,
• Begleitende Arbeiten, insbesondere Freischneiden von Sträuchern und Umsetzung bereits erfolgter Neupflanzungen im Uferbereich des Ringgrabens,
• Archäologische Begleitung durch das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege,
• Öffentlichkeitsarbeit.

Planung

Planung Morgenstern

Brinkstraße 20
17489 Greifswald


Projektinformationen

Projektzeitraum
2011 - 2012

Auftraggeber • Bauherr
privat

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen