Abbgrabung Loikum

1234

Rundgang schließen

©  Hahn Landschaftsplanung Herrichtungs- und Gestaltungslageplan 

©  Hahn Landschaftsplanung Pionierflächen und Flachwasserzone 

©  Hahn Landschaftsplanung Abgrabung mit Aufbereitungsanlage 

©  Hahn Landschaftsplanung Grundlagenkarten_UVS 

Abbgrabung Loikum Machbarkeitsstudie, Gesamtkonzept, Abbau- und Genehmigungsplanung, Landschaftspflegerische Begleitplanung, Umweltverträglichkeitsstudien, Ausführungsplanung Gewässerverlegung


Die Abgrabung befindet sich nördlich von Hamminkeln im Bereich abbauwürdiger Sand- und Kiesvorkommen der Niederterrasse des Rheins. Die Bodenschätze werden hier durch Nassabgrabung gewonnen. Nach der Rekultivierung entsteht eine Seenlandschaft.

Der größte Teil der Abgrabungsseen dient nach der Herrichtung dem Biotop- und Artenschutz. Eine Teilfläche soll zudem für den Angelsport genutzt werden. Einen Beitrag zum Hochwasserschutz im Isselgebiet stellt die geplante Nutzung der Abgrabungsseen als Retentionsraum für die Hochwasser der „Kleinen Issel“ dar.

Für die in mehreren Planfeststellungsverfahren genehmigten Abgrabungsbereiche wurden Umweltverträglichkeitsstudien, Rekultivierungskonzepte und Landschaftspflegerische Begleitpläne erstellt. Zu den Leistungen gehörten weiterhin die Ausarbeitung aller Genehmigungsanträge und die Verfahrensbetreuung. Im Zuge der Nordosterweiterung wurde gleichzeitig die Verlegung und naturnahe Umgestaltung der Kleinen Issel in der Planfeststellung geregelt. Für die Gewässerverlegung wird aktuell die Ausführungsplanung bearbeitet.

Vor Ort wurde die Wiederherstellung und Bepflanzung der Abgrabungsflächen begleitet.

Planung

Ingolf Hahn - Landschafts- und Umweltplanung

Tommesweg 56
45149 Essen


Projektinformationen

Projektzeitraum
1995 - 2014

Größe
rd. 200 ha, davon rd. 30 ha in Auskiesung oder bereits rekultiviert

Auftraggeber • Bauherr
DK Sand- und Kies-Gewinnungsgesellschaft mbH


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen