Neugestaltung Domhof Hildesheim

1234567

Rundgang schließen

© 2014  Lichtschwärmer Sitzmodul 

© 2014  Lichtschwärmer Lichtkonzept 

© 2014  Lichtschwärmer Kleinsteinpflaster aus Sandstein 

© 2014  Lichtschwärmer Südlicher Domhof 

© 2014  Lichtschwärmer Blick auf den Dom 

© 2014  Lichtschwärmer Nördlicher Domhof 

© 2014  Lichtschwärmer Treppenanlagen Dom 

Neugestaltung Domhof Hildesheim


Für die Sanierung und Modernisierung des UNESCO-Weltkulturerbes Mariendom Hildesheim wurden Hahn Hertling von Hantelmann, Landschaftsarchitekten aus Hamburg, und Schilling Architekten aus Köln gemeinsam mit ihrem Bauherrn Domkapitel Hildesheim mit dem Niedersächsischen Staatspreis für Architektur 2016 ausgezeichnet.

Der Domhof stellt ein einmaliges, architektonisch gewachsenes Ensemble Welterbe in dem Netz der kulturellen Sehenswürdigkeiten Hildesheims dar. Das Leitbild für die Umgestaltung des Domhofs sind die folgenden Schwerpunkte: Aufgrund seiner besonderen Bedeutung wird der Dom großzügig freigestellt, um seine räumliche Präsenz zu stärken. Entsprechend der Historie des Domhofs wird der städtische Charakter des Ensembles betont. Die Grünflächenstruktur wird vereinfacht und auf zwei grün gestaltete Schwerpunkte reduziert. Ruhige Rasenflächen liegen nördlich und südlich des Doms in gebührendem Abstand zu der umgebenden Bebauung und strukturieren den Raum. Der Charakter beider Domhöfe wird durch Baumpflanzungen geprägt. Es werden so viele Bestandsbäume wie möglich in das neue Baumstellungskonzept integriert. Gleichzeitig muss der Baumbestand ausgelichtet werden, um wichtige Sichtachsen auf das Dombauwerk freizustellen. Die Verwendung des gleichen Natursteinmaterials aus Kleinsteinpflaster im gesamten Domhof verdeutlicht die Zusammengehörigkeit des Großen und Kleinen Domhofs und stärkt den Ensemblecharakter. Das Areal rund um das Westparadies des Domes ist durch eine Treppenanlage gerahmt und setzt das direkte Domumfeld von dem umgebenden Raum ab.

 


Garten des Monats • Jahrgang 2016

Juli 2016

 


Weitere Informationen im Internet

Niedersächsischer Staatspreis für Architektur

Deutscher Lichtdesign-Preis 2015 in der Kategorie Außenbeleuchtung / Öffentliche Bereiche

Planung

HAHN HERTLING VON HANTELMANN
Inga Hahn, Ute Hertling, Nicolaus von Hantelmann


Projektinformationen

Projektzeitraum
2010 - 2014

Auftraggeber • Bauherr
Domkapitel Hildesheim

Adresse
Domhof 17
31134 Hildesheim


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen