Bahnhofsumfeldgestaltung Brandenburg a.d. Havel

123456789

Rundgang schließen

© 2014  ALEXANDER OBST & MARION SCHMIEDING 08 

© 2014  ALEXANDER OBST & MARION SCHMIEDING 07 

© 2014  ALEXANDER OBST & MARION SCHMIEDING 06 

© 2104  ALEXANDER OBST & MARION SCHMIEDING 05 

© 2014  ALEXANDER OBST & MARION SCHMIEDING 04 

© 2014  ALEXANDER OBST & MARION SCHMIEDING 03 

© 2014  ALEXANDER OBST & MARION SCHMIEDING 02 

© 2014  ALEXANDER OBST & MARION SCHMIEDING 01 

© 2104  ALEXANDER OBST & MARION SCHMIEDING 00 

Bahnhofsumfeldgestaltung Brandenburg a.d. Havel


Leitidee des Entwurfs ist es, den Bahnhof mit der Innenstadt stärker zu vernetzen.
Das Bahnhofsareal, die Ringstadt im Süden tangierend, wird Segment eines das
Gleisbett begleitenden Landschaftsbandes. Es wird aus dem Bestand heraus durch
raumbildende Gehölzsetzungen an der Schnittstelle Stadt / Landschaft ausgebildet.
Das Grünvolumen definiert eindeutige Raumkanten eines Bahnhofplatzes, der sich
Richtung Innenstadt öffnet. In den Baumdächern ist der ruhende Verkehr vorgesehen,
der fließende wie Drop Off, Stadtbusse und Straßenbahnen queren in direkter
Sichtbeziehung zu den Bahngleisausgängen den großzügigen, geometrischen Platz,
der sich bis hin zum neuen Gesundheitszentrum aufspannt. Zwischen Bundesstraße
und Bahnhofsgebäude ist in der Oberflächentextur des Belags eine große, helle Fläche
abgesetzt. Ein Infoband als abstrahierte Stadtsilhouette stellt hier gerahmt von
schlichten Sitzbänken die ideele Vernetzung zur historischen Innenstadt mit ihren
besonderen Bauten her.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

in ARGE mit Obermeyer Planen und Beraten GmbH

mit Schlotfeld Licht, IB Elsasser

mit Hinrichs Wilkening, FD Ingenieure

Planung

HAHN HERTLING VON HANTELMANN
Inga Hahn, Ute Hertling, Nicolaus von Hantelmann


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen