Grünanlage Hellerau, Dresden

12345678

Rundgang schließen

© 2017  Claudia Blaurock | Blaurock Landschaftsarchitektur Grünanlage Hellerau, Dresden 

© 2017  Claudia Blaurock | Blaurock Landschaftsarchitektur Grünanlage Hellerau, Dresden 

© 2017  Claudia Blaurock | Blaurock Landschaftsarchitektur Grünanlage Hellerau, Dresden 

© 2017  Claudia Blaurock | Blaurock Landschaftsarchitektur Grünanlage Hellerau, Dresden 

© 2017  Claudia Blaurock | Blaurock Landschaftsarchitektur Grünanlage Hellerau, Dresden 

© 2017  Claudia Blaurock | Blaurock Landschaftsarchitektur Grünanlage Hellerau, Dresden 

© 2017  Claudia Blaurock | Blaurock Landschaftsarchitektur Grünanlage Hellerau, Dresden 

© 2017  Claudia Blaurock | Blaurock Landschaftsarchitektur Grünanlage Hellerau, Dresden 

Grünanlage Hellerau, Dresden


Die Grünanlage Ruscheweg ist ein typisches Zeugnis der Gartengestaltung der 1950er Jahre. Sie entstand 1953 in einem freiwilligen Arbeitseinsatz durch die Bewohner Helleraus nach den Plänen des damaligen Gärtners Erwin Fritzsche.
Im Zuge der Erneuerung wurde behutsam geplant welche Einbauten wieder verwendet, welche ergänzt und verbessert werden können. So wurden Schleppstufen entfernt und wichtige Wege rollstuhlgerecht umgebaut. Ergänzt wurde die Freianlage durch eine Pergola auf dem zusätzlich erhöhten Platz, von dem bei gutem Wetter nun eine Sicht über die Stadt Dresden möglich ist. Sitz- und Balancierbalken am Hang laden zu einem Picknick auf der Wiese ein. Die alten Sandsteinborde und –platten wurden wieder eingebaut und sichern den Charme der Anlage. Neu gepflanzte Gehölzinseln in Richtung Karl-Liebknecht Straße verleihen dem Park eine bessere städtebauliche Geschlossenheit.

SONDERPREIS beim Wettbewerb "Gärten in der Stadt"

Für die Anlage erhielten wir im Oktober 2017 den Sonderpreis beim Wettbewerb "Gärten in der Stadt" vom Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft in der Kategorie "Freianlagen an öffentlichen Einrichtungen - Grünflächen/ Parkanlagen/ Stadtplätze".

Begründung der Jury:

Der in Dresden-Hellerau unweit des Festspielhauses liegende kleine Bürgerpark wurde 1953 durch bürgerschaftliches Engagement errichtet. Bei der Rekonstruktion der Anlage wurde eine behutsame Modernisierung und Weiterentwicklung der Anlage vorgenommen.
Durch Wiederwendung vorhandener Materialien, blieb der Charakter der Anlage erhalten. Aufwertungen und Ergänzungen sind so in die Gestaltung eingewebt, dass eine gestalterische Einheit aus Bestand und den neuen Elementen entstanden ist.

Der leicht erhöht eingeordnete, mit einer Pergola überstandene Platz ermöglicht eine Sichtverbindung zur Stadt Dresden. Der Entwurf überzeugt durch seinen respektvollen Umgang mit dem vorgefundenen Bestand. Er zeigt exemplarisch, dass wirtschaftlich und gleichzeitig hochwertig zu gestalteten vereinbar ist. Die gewählten Bauweisen und die konstruktiv auf Dauerhaftigkeit optimierte Pergolakonstruktion überzeugen.

Der Schutz des vorhandenen Baumbestandes und raumbildende Ergänzungen der Parksituation durch Neupflanzungen sind gelungen ausgeführt. Die hochwertige Ausstattung des zentralen Platzes mit Pergola und Sitzmöbeln wird durch Staudenflächen sinnvoll ergänzt. Der Park ist für die Nutzung durch Bürger jeden Alters barrierefrei gestaltet.

Durch die Umgestaltung ist es gelungen aus einer etablierten kleinen aber schlichten Parkanlage einen echten kleinen Volkspark für alle Bürger zu entwickeln. Durch Lage und Ausstattung bietet die Anlage vielfältige Möglichkeiten zur Nutzung.

Der Gute Bau- und Pflegezustand führt zu hoher Akzeptanz und Wertschätzung gegenüber der Parkanlage.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Christiane Coers

  

Zugänglichkeit, Öffnungszeiten & Informationen zur Anfahrt

Öffentliche Grünfläche, immer geöffnet

Planung

Blaurock LANDSCHAFTSARCHITEKTUR
Claudia Blaurock

Seifhennersdorfer Strasse 10
01099 Dresden


Projektinformationen

Projektzeitraum
2016 - 2017

Größe
6900

Bausumme
175000

Auftraggeber • Bauherr
Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft für die Landeshauptstadt Dresden

Adresse
Ruscheweg, Karl-Liebknecht-Straße
01109 Dresden


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen