Park an der Weißenseestraße, München

12

Rundgang schließen

©  Regine Keller | Keller Damm Kollegen GmbH Wiesental im Park 

©  Regine Keller | Keller Damm Kollegen GmbH Spielplatz 

Park an der Weißenseestraße, München Sanierung des Parkgeländes


Der Park beiderseits der Weißenseestraße gliedert sich in den nördlich der Weißenseestraße gelegenen Parkteil und den südlich gelegenen "Katzenbuckel". Die Planung erfolgte im Beteiligungsverfahren.
Unter Einbeziehung des Bestandes wurden Nutzungen gebündelt und neue Aufenthaltsqualitäten und Orte geschaffen. Besondere Bedeutung erhält die Arbeit mit dem Bestand.

Hierzu wurde das Element des Findlings (großer Naturstein) aufgegriffen, welches eine Reminiszenz an die ursprüngliche Nutzung des Ortes als Kiesgrube darstellt. Die an zentraler Stelle, der Spielinsel, verdichtete Struktur aus Findlingen wird in die Weite des Parks getragen und gibt dem gesamten Park ein neues und charakteristisches Gepräge. Eingangsbereiche, Kreuzungspunkte von Wegen und Sichtbeziehungen werden über das Platzieren der unterschiedlichen und z. T. übermannshohen Findlinge markiert. Sie bieten vielfältige Nutzungs- und Spielmöglichkeiten.
Die Spielinsel bietet kleinen und größeren Kindern ein attraktives Angebot an Spielmöglichkeiten. Spielbereiche, die derzeit über den Park verteilt sind, werden hier gebündelt, um Eltern mit Kindern verschiedener Altersgruppen die Beaufsichtigung zu erleichtern. Erschlossen werden die verschiedenen Spielbereiche über ein Belagsnetz, welches ein barrierefreies Erreichen der Angebote ermöglicht. Themenbereiche sind Wasserspiel, Kletterbereich für ältere Kinder und Jugendliche, Drehen, Wippen und Schaukeln. Behindertengerechte Spielgeräte sind in der Auswahl der Geräte mit berücksichtigt.
Der Blütenweg mit einer Baumreihe aus Prunus avium zieht sich als verbindendes Element durch den gesamten Park. Das bestehende Parkwegenetz wird in seiner Oberfläche erneuert. Im Grenzbereich zum Mittleren Ring wird eine Emissionsschutzpflanzung aus Hainbuchen erstellt.

Planung

_Keller_Damm_Kollegen_
Prof. Regine Keller, Franz Damm

Lothstraße 19
80797 München


Projektinformationen

Projektzeitraum
2007 - 2010

Größe
8,2 ha

Auftraggeber • Bauherr
LH München

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen