Entwicklungskonzept Insel Reichenau

Rundgang schließen

©  Peter Allgaier | bodenseebilder.de Insel Reichenau im Bodensee 

Entwicklungskonzept Insel Reichenau


Die gesamte Insel Reichenau wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgewiesen, da es sich um eine „Kulturlandschaft, die ein herausragendes Zeugnis von der religiösen und kulturellen Rolle eines großen Benediktinerklosters im Mittelalter ablegt“ handelt. Die rasante baulichen Entwicklung der letzten 50 Jahren einschließlich immer größerer Gewächshäuser hat die Notwendigkeit einer planerischen Steuerung der Entwicklung auf der gesamten Insel deutlich werden lassen.

Das Entwicklungskonzept für die Insel Reichenau dient als planerische Grundlage für die Gemeinde um eine nachhaltige Entwicklung in den Bereichen Wohnen, Tourismus und Landwirtschaft zu ermöglichen und dabei das kulturelle Erbe (Bauwerke und Kulturlandschaft) dauerhaft zu wahren.

Planung

faktorgruen
Jürgen Pfaff, Edith Schütze, Martin Schedlbauer, Stefanie Moosmann, Markus Rötzer, Michael Glaser

Merzhauser Str. 110
79100 Freiburg (weitere Standorte in Rottweil, Heidelberg und Stuttgart)


Projektinformationen

Projektzeitraum
2008 - 2010

Größe
ca. 450 ha

Auftraggeber • Bauherr
Auftraggeber: Gemeinde Reichenau
Planungspartner: Stadtplanung Nocke


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen