RISA Hamburg

1234

Rundgang schließen

©  Ramboll Studio Dreiseitl RISA Hamburg 

©  Ramboll Studio Dreiseitl RISA Hamburg 

©  Ramboll Studio Dreiseitl RISA Hambrug 

©  Ramboll Studio Dreiseitl RISA Hamburg 

RISA Hamburg Regeninfrastruktur Anpassung


Die Hamburger Wasserwirtschaft steht vor großen Herausforderungen, um den Schutz vor Überflutung auch in Zeiten des Klimawandels sicher zu stellen. Prognostiziert ist eine Zunahme der Niederschlagsmenge im Winterhalbjahr, auch treten Niederschläge öfter, als Starkregen in Verbindung mit Stürmen und Gewittern auf. Gleichzeitig hält der Trend zur Versiegelung von Flächen in Hamburg weiter an. Insebondere Starkregenereignisse können dann zu Überlastungen der Kanalisation und der Gewässer und damit zu Überflutungen von Straßen und Kellern führen...Das Projekt setzt sich für einen neuen Umgang mit Regenwasser in Hamburg ein: vom Leben am Wasser zum Leben mit Wasser.

Atilier Dreiseitl hat die Inhalte von RISA in eine verständliche Form dargestellt und für die Verbreitung in der Öffentlichkeit, sowohl in politischer Ebene, als auch auf Bürgerebene vorbereitet und bei Workshops und Podiumsdiskussionen mitgewirkt. Für die Realisierung von Pilotprojekten haben wir geeignete Projekte ausgewählt und Konzepte erarbeitet

Planung

Ramboll Studio Dreiseitl
Dieter Grau, Gerhard Hauber

Nussdorfer Straße 9
88662 Überlingen


Projektinformationen

Projektzeitraum
2011 - 2012

Größe
755 km²

Auftraggeber • Bauherr
Hamburg Wasser, Dep. pf Urban Planning BSU

Adresse

Hamburg


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen