Büroprofil

herrburg Landschaftsarchitekten

Mareike Schönherr, Markus Schönherr, Susanne Friedburg


Käthe-Niederkirchner-Straße 28
10407 Berlin

Tel. 030 - 4005 3883
Fax. 030 - 4005 3863

info@herrburg.de
www.herrburg.de

herrburg Landschaftsarchitekten


Das Büro herrburg Landschaftsarchitekten wurde 2002 von Mareike Schönherr, Susanne Friedburg und Markus Schönherr gegründet. Als Team bearbeiten wir zusammen mit unseren sieben Mitarbeitern Projekte aus dem Bereich der Objektplanung (gem. §38 HOAI).

Objektplanung
Aufgrund unserer langjährigen beruflichen Tätigkeit verfügt das Büro über die notwendige fachliche Kompetenz und Erfahrung in allen Leistungsphasen der Objektplanung. Im intensiven Dialog mit unseren Bauherren setzen wir unsere Projekte von der ersten Entwurfsidee bis zur Bauleitung professionell und engagiert um.
Wir begreifen Planen als einen kontinuierlichen Prozess, in dem wir Konzepte und Ideen aus der Überlagerung der Ansprüche der Nutzer mit den Gegebenheiten des Ortes entwickeln. Dazu gehört das Aufnehmen, Filtern und Werten des Vorgefundenen und die intensive Auseinandersetzung mit der Aufgabenstellung. Das Design beruht dabei auf schlüssigen funktionalen Konzepten. Von der konzeptionellen Idee über die Arbeit in Varianten bis zum Entwurf versuchen wir das optimale Ergebnis durch stetiges Hinterfragen gefundener Lösungen zu erreichen. Manchmal muss ‚das Unmögliche‘ versucht werden, damit das Mögliche entsteht.‘

Kreative Lösungen, die auf die Aufgabe frisch und intelligent antworten, sollen die Eigenart und Identität des Projektes stützen. Unsere gestalterische Sprache dient der Lesbarkeit des Raumes und inszeniert ihn klar in seinen Qualitäten. Funktion, Form und Idee in neuen Bildern zusammenzuführen, ist für uns ein entscheidendes Anliegen. Nachhaltiges Bauen setzen wir dabei voraus.

Unser Anspruch ist es, die entwickelten Ideen bis in die Ausführungs- und Detailplanung konsequent und kreativ durchzuarbeiten und umzusetzen. Eine gezielte Materialwahl, anspruchsvolle Entwurfsdetails und der wirkungsvolle Einsatz von Pflanzen sind uns dabei wichtig. Anforderungen der Bauherren sowie finanzielle und baurechtliche Rahmenbedingungen sehen wir als Herausforderung an die professionelle Bearbeitung eines Projektes. Die hohe bauliche Qualität und Werthaltigkeit sowie die zuverlässige Abwicklung unserer Projekte sind für uns unerlässlich.

Themenschwerpunkte unserer Arbeit in der Objektplanung sind:

• Wohnumfeldgestaltung für private und öffentliche Auftraggeber
Durch die Betreuung von Baugruppen und Bauherrengemeinschaften haben wir umfassende Erfahrungen in kooperativem und partizipativem Planen.

• die Gestaltung von Außenanlagen sozialer Einrichtungen
Wir haben uns insbesondere auf folgende Themen spezialisiert: seniorengerechte Freiraumgestaltung und Freiräume für Menschen mit Behinderungen.

• Planen für und mit Kindern: die Neugestaltung von 
Kinderspielplätzen, Schulhöfen und Kindergärten

• Gestaltung urbaner Freiflächen und Platzräume
Mittels Beteiligungs- oder Workshopverfahren führen wir kooperative und partizipative Planungsverfahren durch.

Konzeptionelle Arbeit
Neben der Projektierung und Realisierung konkreter Bauaufgaben sowie der Lehrtätigkeit an wissenschaftlichen Einrichtungen betrachten wir die konzeptionelle Arbeit auf allen städtebaulich-freiraumplanerischen Maßstabsebenen als wichtigen Teil unserer Tätigkeit. In der inhaltlichen Auseinandersetzung mit aktuellen Tendenzen der Landschaftsarchitektur, der Architektur und des Städtebaus versuchen wir in unseren Arbeiten dazu neue, eigene Ideen und Bilder zu entwickeln.
Als ‚Experimentierfeld‘ erlauben uns Wettbewerbe die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Orten, Arbeitsaufgaben und Maßstabsebenen. Konkrete Aufgabenstellungen bearbeiten wir in Studien und Gutachten wie z.B. zum Thema des seniorengerechten Stadtumbaus.

Umfangreiche Recherche, vergleichende Analyse und die Übertragung­ der Ergebnisse auf die Planungsebenen sind dabei grundlegend.
Konzepte und Planungen entwickeln wir im Prozess mit den relevanten Akteuren und Institutionen. Entwicklungsmodelle und Varianten werden auf Basis der sozialen, ökologischen, ökonomischen und daraus resultierenden gestalterischen Konsequenzen diskutiert. Dazu nutzen wir die klassischen Medien der wissenschaftlichen Wort- und Bilddarstellung, aber auch rechnergestützte Visualisierungen für vergleichende Gestaltungsvarianten im Rahmen z.B. städtebaulich-freiraumplanerischer­ Entwicklungs- und Machbarkeitsstudien.

Ausstattung
Die handwerkliche Arbeit mit Stift und Modell als Teil des Arbeitsprozesses ist uns genauso wichtig und selbstverständlich wie die weitere Umsetzung mittels CAD und rechnergestützter Visualisierung. Ausgestattet mit CAD, AVA und Office-Systemen kommt je nach Projekterfordernis weitere graphische Software zur Anwendung, um Projekte in ihren einzelnen Abschnitten entsprechend visuell aufbereiten und vermitteln zu können. Die Pflege der modernen Infrastruktur mit internem Netzwerk, Druckern, Plotter und externen Schnittstellen sind Grundlage unserer Arbeit.

 


Mitarbeiter

Kathrin Behling, Mario Berríos Miranda, Ilaria Cesari, Susanne Friedburg, Diana Lehmann, Simona Müller, Lucas Rauch, Susanne Rieth, Mareike Schönherr, Markus Schönherr

 


Aktuelle Projekte

weitere Projekte des Büros »

 

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen