Marina Braunsbedra - Errichtung einer Seebrücke

Seebrücke Geiseltalsee © 2014 Därr Landschaftsarchitekten

1 / 4

Lichtkonzept © 2014 Därr Landschaftsarchitekten

2 / 4

Detail © 2014 Därr Landschaftsarchitekten

3 / 4

Abendstimmung © 2014 Därr Landschaftsarchitekten

4 / 4

Seebrücke Geiseltalsee © 2014 Därr Landschaftsarchitekten

Lichtkonzept © 2014 Därr Landschaftsarchitekten

Detail © 2014 Därr Landschaftsarchitekten

Abendstimmung © 2014 Därr Landschaftsarchitekten

Dem Begriff „Hafen“ liegt der Gedanke eines natürlichen oder künstlich geschützten Uferbereiches für Schiffe zu Grunde. Aus diesem Schutzbedürfnis, dem funktionell in allen Häfen durch umschießende Wellenbrecher Rechnung getragen wird, entstand der Entwurfsgedanke des städtebaulichen Ensembles an der Seebrücke Braunsbedra.

Der Topographie der Bucht und der angrenzenden bis zu 23 m hohen Böschungen folgend, entwickeln sich in der Form von Kreissegmenten Räume mit ihren unterschiedlichen Funktionen. Ausgangspunkt ist die in Stufen an das Wasser heranführende Uferpromenade. Sie bietet verschiedene Aufenthaltsbereiche, angefangen vom Sitzen am Wasser, über Wiesen zum Liegen und Sitzplätze vor und zwischen den angrenzenden Gebäuden für Restaurants und Cafés.

Durch die gebogene, den Hafen umschließende Form ist dieser vielgestaltig an jedem Platz und bei jedem Schritt präsent. Auch die 180 m lange Seebrücke scheint, leicht gebogen wie eine weitere Hülle, den Hafen zu schützen. Von ihr aus kann man das Treiben im Hafen und in der ganzen Bucht aus der Seeperspektive verfolgen.

mehr lesen +

Planungsbüro

DÄRR LANDSCHAFTSARCHITEKTEN
Halle (Saale)

Weitere Planer
b&o Ingenieure
Hamburg

ICL Ingenieur Consult Dr.-Ing. A Kolbmüller GmbH
Leipzig

Projektzeitraum
2009

Auftraggeber
Stadt Braunsbedra
Markt 1
06242 Braunsbedra

Ansprechpartner:
Herr Geithner
Tel. +49 34633 40 20 8

Adresse

06242 Braunsbedra
Deutschland

Projekt auf Karte anzeigen

Projekttyp
Plätze, Promenaden, Fußgängerzonen
Tourismusentwicklung und Erholungsplanung