Spielplatz Luisenkita, Berlin-Charlottenburg Spielplatz für die Altersgruppe von 3-6 Jahren

Der neue Spielplatz an der Schinkelkirche © 2014 LA.BAR

1 / 10

Der neue Spielplatz wird erobert © 2014 LA.BAR

2 / 10

Aufgang zur Kletterkombi mit Zahlenspiel © 2014 LA.BAR

3 / 10

Aufstieg zum Kletterturm © 2014 LA.BAR

4 / 10

Im Klettertunnel © 2014 LA.BAR

5 / 10

Kletterbalken und Randeinfassung © 2014 LA.BAR

6 / 10

Nestschaukel und Kletterbalken © 2014 LA.BAR

7 / 10

In der Nestschaukel © 2014 LA.BAR

8 / 10

Nördlicher Sitzplatz mit neuem Spielplatz © 2014 LA.BAR

9 / 10

Spielhaus © 2014 LA.BAR

10 / 10

Der neue Spielplatz an der Schinkelkirche © 2014 LA.BAR

Der neue Spielplatz wird erobert © 2014 LA.BAR

Aufgang zur Kletterkombi mit Zahlenspiel © 2014 LA.BAR

Aufstieg zum Kletterturm © 2014 LA.BAR

Im Klettertunnel © 2014 LA.BAR

Kletterbalken und Randeinfassung © 2014 LA.BAR

Nestschaukel und Kletterbalken © 2014 LA.BAR

In der Nestschaukel © 2014 LA.BAR

Nördlicher Sitzplatz mit neuem Spielplatz © 2014 LA.BAR

Spielhaus © 2014 LA.BAR

Im Kontext der denkmalgeschützten Kirche von K.F. Schinkel wurde der Spielplatz aus den 90er Jahren vollständig umgestaltet: Entstanden ist eine Spiellandschaft aus Eichenstämmen, Kletterseilen, diversen Holzpodesten, einem Spielhaus und einer Nestschaukel. Ein breiter Holzsteg trennt das straßenseitige Pflanzbeet von der Sandfläche. Auf beiden Zugängen sind kleine Aufenthaltsbereiche für die ErzieherInnen und Gemeindemitglieder entstanden. Individuell gestaltete Spielgeräte schaffen einen für die Schinkelkirche angemessenen Rahmen und bieten vielfältige Spielerlebnisse für die Kinder des evangelischen Kindergartens.

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um den 1. BA der Neugestaltung eines Spielplatzes aus den 1990er Jahren. Dieser befindet sich auf dem süd-östlichen Viertel des ovalen Grundstücks der Schinkelschen Luisenkirche, auf dem Gierkeplatz in Berlin-Charlottenburg. Die denkmalgeschützte Kirche und ihre von hohen Säuleneichen gerahmten Außenanlagen bilden das Zentrum des Platzes.

Der 1. BA sah eine vollständige Neuplanung des Spielplatzes vor. Die Randeinfassungen aus Holzpalisaden und sämtliche Spielgeräte wurden entfernt und durch eine Spiellandschaft aus Eichenstämmen, Kletterseilen, diversen Holzpodesten, einem Spielhaus und einer Nestschaukel ersetzt. Als Fallschutz wurde Sand verwendet. Kirchenseitig wurde die Sandfläche mit Eichenbohlen eingefasst. Ein breiter Holzsteg trennt das straßenseitige Pflanzbeet von der Sandfläche. Auf beiden Zugängen sind kleine Aufenthaltsbereiche für die ErzieherInnen und Gemeindemitglieder entstanden. Eine neue Hainbuchenhecke trennt den Kirchenzugang räumlich von der Spielfläche.

Die vorhandene straßenseitige Randbepflanzung unter den Säuleneichen blieb erhalten und wurde durch Blühsträucher und bodendeckende Stauden ergänzt. Das vorhandene Rosenbeet an der Kirche blieb ebenfalls erhalten und wurde im Bereich des neuen Sitzplatzes mit Beerenobsthochstämmen ergänzt.

mehr lesen +

Planungsbüro

LA.BAR Landschaftsarchitekten bdla
Berlin

Projektzeitraum
2012 - 2013

Größe
440 qm

Bausumme
68 000 Euro (1.BA)

Auftraggeber
Ev. Luisen-Kirchengemeinde

Adresse
Gierkeplatz 4
10585 Berlin
Deutschland

Projekt auf Karte anzeigen

Projekttyp
Spielplätze, u.a. an Kitas und Schulen
Sanierung von (historischen) Freianlagen