Konrad-Zuse-Schule Gestaltung der Freianlagen im Zuge der Schulerweiterung

Lageplan der Konrad-Zuse-Schule © 2019 hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB

1 / 3

Schnittskizze der Hofanlagen © 2019 hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB

2 / 3

Entwurfsskizze einer Hofperspektive © 2019 hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB

3 / 3

Lageplan der Konrad-Zuse-Schule © 2019 hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB

Schnittskizze der Hofanlagen © 2019 hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB

Entwurfsskizze einer Hofperspektive © 2019 hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB

Die Konrad-Zuse-Schule (Berufsschule) in Berlin-Pankow mit besonderem handwerklichem Schwerpunkt bei der Lehre und berufsvorbereitender Ausbildung der Schüler wird einen neuen Werkstatttrakt auf der Vorderseite des Grundstücks an der Herrmann-Hesse-Straße erhalten.
Dadurch wird die Hälfte der jetzigen Pausenhoffläche zugunsten des neuen 2-geschossigen Werkstattgebäudes entfallen.

Das Ziel ist es, den verbleibenden Freiraum so zu gestalten, dass eine hohe Aufenthaltsqualität entsteht sowie möglichst viele der bestehenden und geschützten Bäume (Linde und Waldkiefern) erhalten werden.
Der neue Pausenhof wird (als eine inhaltliche Erweiterung und Aufweitung) mit den Funktionsbereichen der Werkstätten (Holz – und Metallwerkstatt) des Neubaus korrespondieren, ebenso wird ein Dialog mit den Lehrbereichen des Bestandsgebäudes aufgenommen. So erhält die Pausenfläche mehrere Funktionsbereiche, welche sich dezentral in der Fläche verteilen und durch „Leitbänder“ an den mittleren Hauptweg angebunden sind.

Die Schüler sollen spielerisch im Außenraum die Proportionen, Maße, Volumen und Einheiten erlernen können. Anhand von Leitbändern und Markierungen in den Bodenbelägen sowie durch die Außenraummöbel werden die Schüler dazu angeregt, ihre Umwelt bewusst wahrzunehmen, zu analysieren und zu erleben („Außenraumpädagogik“).

Mehr lesen +

Planungsbüros

hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB
Berlin

Mitarbeiter
Ariane Freund

Weitere Planer
Architekten
ZRS Architekten Ingenieure

Projektzeitraum
2017 - laufend

Größe
ca. 2000 m2

Bausumme
ca. 200.000,- €

Auftraggeber
Bauherr: Senatsverwaltung für Entwicklung und Wohnen Berlin

Adresse
Herrmann-Hesse-Straße 34/36
13156 Berlin

Projekt auf Karte anzeigen

Projekttyp
Freianlagen für Gewerbe und öffentl. Einrichtungen
Spielplätze, u.a. an Kitas und Schulen