Grün vor Grau Neugestaltung Platz der Republik in Mönchengladbach

Visualisierung © VisuPlan 3D Planergruppe

1 / 3

Visualisierung © VisuPlan 3D Planergruppe

2 / 3

Lageplan © Planergruppe

3 / 3

Visualisierung © VisuPlan 3D Planergruppe

Visualisierung © VisuPlan 3D Planergruppe

Lageplan © Planergruppe

Der Platz der Republik wird zum Ankunfts- und Aufenthaltsort für das in Entwicklung begriffene Quartier zwischen der Innenstadt und der zukünftigen Seestadt. Die Ausmaße des Platzes, die Anlieger und der Baumbestand bieten hohes Potential zur Neuausrichtung im Hinblick auf eine nachhaltige, zukunftsorientierte Nutzung als hybrider Stadtraum.

Der Platz wird heute als ein auf Transit ausgerichteter Ort wahrgenommen, in der Mitte befestigt, gesäumt von grünen und grauen Funktionsräumen ohne Aufenthaltsqualität. Der Aspekt des Verkehrs überwiegt. Das Potential des eigentlich grünen Platzes mit raumprägenden Baumsolitären ist ungenutzt.

Die Reduzierung der Verkehrsflächen eröffnet Chancen zur Entwicklung eines vom Grün geprägten Stadtraums mit intensiven Freiraumnutzungen. Der zentrale Platz markiert den Ankunftsort am Zugang zum Bahnhof. Der Verkehr wird neu geordnet, die Verbindung zur Seestadt erhält eine neue Bedeutung. Großzügige, baumbestandene Grünflächen werden von Wegen gesäumt.

Der Platz der Republik wird mit den umliegenden (Freiraum-)Nutzungen verwoben. Entlang einer zentralen Achse finden sich unterschiedliche Aufenthaltsmöglichkeiten. Trendsport- und Spielangebote bilden die aktive Mitte. Der Bahnhofszugang wird zum Auftaktplatz, ein

urbaner Ort mit einer markanten Skulptur. Gegenüber säumt eine großzügige Parktribüne den Platz.

Die um 10% vergrößerten Grünflächen bieten mit dem unterschiedlich dichten Baumbestand lichte und schattige Aufenthaltsflächen. Wege, gesäumt von artenreichen Staudenbändern und Sitzgelegenheiten, gliedern die Grünflächen.

Der Sicherheitsaspekt prägt die Konzeption der Beleuchtung. Stark frequentierte Wege sind gleichmäßig linear ausgeleuchtet. Die besonderen Orte werden als Highlights hervorgehoben.

Mehr lesen +

Planungsbüros

Planergruppe GmbH Oberhausen
Essen

Mitarbeiter
Thomas Dietrich

Weitere Planungsbeteiligte
Duksa Ingenieure, Unna (Verkehrsplanung); DSGN Concepts, Münster (Skate- UND Parkourbereiche); OC Lichtplanung, Diepholz (Beleuchtungskonzept), Aquaactive, Detmold (Wassertechnik)

Projektzeitraum
2019

Größe
3 ha

Auftraggeber
Stadt Mönchengladbach, FB Stadterneuerung und Stadtentwicklung

Adresse
Heinrich-Sturm-Straße 3
41065 Mönchengladbach

Projekt auf Karte anzeigen