Kindertagesstätte Königshorster Straße

© Lichtschwärmer - Christo Libuda

© Lichtschwärmer - Christo Libuda

Der Kindertagesstätte in der Königshorster Straße befindet sich im Märkischen Viertel, nahe des Senftenberger Rings. Das städtebauliche Umfeld des Kita-Neubaus ist durch Hochhäuser, großzügige öffentliche Freianlagen und Außenanlagen des Gemeinbedarfs, dem nahegelegenen Stadtteilzentrum und der angrenzenden Thomas-Mann-Oberschule geprägt. Im Norden tangiert das Grundstück ein ausgedehntes Naherholungsgebiet mit Grün- und Wasserflächen. Trotz seiner Lage im Zentrum der Großwohnsiedlung, liegt das Grundstück zurückgezogen und idyllisch in einer parkähnlichen Umgebung.

Das Gebäude umfließt in westlicher und südlicher Ausrichtung ein für Spielangebote nutzbarer Freiraum, der in seiner Struktur auf das Gebäude Bezug nimmt und mit verschiedenen Spiel- und Pflanzbereichen, unterschiedlichen Belägen und naturnahen Materialien einen interessanten Freiraum für Kinder im Vorschulalter bildet. Das Gebäude wird von einer großen Terrasse umlaufen, die ein verbindendes Element für alle Spielbereiche darstellt. An der Ostseite des Gebäudes befinden sich die Eingangsbereiche für das Kita-Gebäude und den Garten. Hier werden Fahrradstellplätze und PKW- Behindertenstellplätze angeboten. Nordseitig befindet sich auf dem Wirtschaftshof eine Müllpergola mit Geräteabstellraum. Der Gartenbereich wurde in seinen Höhenverhältnissen leicht modelliert und in drei verschiedene Spielbereiche untergliedert: ein Spielbereich für Kinder „Über 3 Jahren“ (Ü3) mit einer Kletterstruktur auf einem Hügel, ein Bereich für Kinder „Unter 3 Jahren“ (U3) im südlichen Teil des Freiraums mit einer Sandfläche sowie einen Gemeinschaftsspielbereich mit einer Sandbaustelle und entsprechender Zwischenfläche.

Das Gelände wurde im nördlichen Anlieferbereich durch eine lange Blühhecke abgepflanzt. Sieben kleinkronige Gehölze rahmen die Spielbereiche. Im nördlichen Teil des Freiraums wurden drei Amberbäume gepflanzt. Der Gemeinschaftsspielbereich ist durch eine Pflanzung von Gräsern vom Sandspielbereich der U3-Kinder abgegrenzt. Die Vegetationsfläche kann optional um gemeinschaftliche Pflanzflächen, im Sinne eines Lehrgartens, ergänzt werden. Die Kindertagesstätte ist zur benachbarten, südlich gelegenen Schule durch ein Heckenkabinett aus Kugelweiden abgegrenzt, das zum Versteckspiel genutzt werden kann. Eine Rasenfläche westlich des Sammelbereichs dient dem freien Spiel.

Mehr lesen +

Planungsbüros

LA.BAR Landschaftsarchitekten bdla
Berlin

Mitarbeiter
Eike Richter, Maria Möser, Julian Engmann

Weitere Planungsbeteiligte
KSV Krüger Schuberth Vandreike Planung und Kommunikation GmbH

Projektzeitraum
2015 - 2020

Größe
2865 m²

Bausumme
395.000 EUR

Auftraggeber
Kindertagesstätten Nordwest, Eigenbetrieb von Berlin

Adresse
Königshorster Straße 8a
13435 Berlin
Deutschland