Stadtgarten Heilbronn

Stadtgarten von Oben © Glück Landschaftsarchitektur

1 / 5

Staudenpflanzung am Wandelweg © Glück Landschaftsarchitektur

2 / 5

Wasserspiel © Glück Landschaftsarchitektur

3 / 5

Stadtgarten © Glück Landschaftsarchitektur

4 / 5

Stadtgarten von Oben © Glück Landschaftsarchitektur

5 / 5

Stadtgarten von Oben © Glück Landschaftsarchitektur

Staudenpflanzung am Wandelweg © Glück Landschaftsarchitektur

Wasserspiel © Glück Landschaftsarchitektur

Stadtgarten © Glück Landschaftsarchitektur

Stadtgarten von Oben © Glück Landschaftsarchitektur

Heilbronn erhält einen anspruchsvoll und angemessen umgestalteten Stadtgarten. Durch den Hotelneubau und die Sanierung der Bestandstiefgarage in Mitleidenschaft gezogene Grünflächen werden mit gärtnerischen Mitteln und dem Ziel einer hohen Freiraumqualität wiederhergestellt und im Bereich des Busbahnhofes an der Karlstraße wesentlich ergänzt.

Das strenge Streifenmuster des Harmonie Vorplatzes wird im Stadtgarten in ein abwechslungsreiches und rhythmisierendes Bänderungsmuster transformiert. Mit der Anlehnung an die vorhandene Gestaltungssprache der Streifenstruktur wird eine Kontinuität der Bereiche und homogene Wirkung aller umgebenden Flächen erreicht. Das Thema der Harmonie wird übertragen in den freien Schwung des Wandelwegs. Dieser ist charakteristisches Gestaltungselement, schwingt als bewegte Linie durch den Stadtgarten und führt die Besucher durch die unterschiedlichen Gartenräume.

Der Wandelweg führt an angelagerten Aufenthaltspunkten mit unterschiedlichen Nutzungen durch den Stadtgarten. Diese Orte sind als Kreise geformt und werden von schwebenden Rundbänken mit Granitsteinauflage eingefasst. Der südliche Punkt erhält einen Wasserlauf, welcher zum Spielen einlädt.

Den größten Brunnen bildet die Wassersymphonie auf der Platzfläche am Hotel, welche mit einem großen Wasserspiegel, Düsen und einer Sitzkante zum Verweilen einlädt. Der nördliche Aufenthaltspunkt wird mit einem großen Spielgerät aus runden Elementen und Angeboten zum Klettern, Schaukeln und Sandeln gestaltet. Zusätzlich zu den Rundbänken an den Kreisen gibt es freistehende Parkbänke, welche punktuell entlang des Wandelweges und im Park verortet sind. Geschnittene Heckenkörper nehmen die Ordnung und Rhythmik der Belagsstreifen des Harmonieplatzes auf und übersetzen sie in den Garten. Die Heckenkörper sind an den Rändern der Grünflächen angeordnet und werden im südlichen Bereich mit kleineren Bäumen ergänzt um eine spannungsvolle Raumwirkung und einen angemessenen Abschluss zur angrenzenden Stadtbahn zu schaffen. Am Wandelweg angelagerte Staudenpflanzungen bereichern den sonst mit Rasen begrünten Stadtgarten. Vorhandene Bestandsbäume im Stadtgarten und Seminargarten wurden soweit wie möglich in das Konzept integriert und um zahlreiche neue Gehölzpflanzungen ergänzt.

mehr lesen +

Planungsbüro

Glück Landschaftsarchitektur
Stuttgart

Projektzeitraum
2017 - 2021

Auftraggeber
Stadt Heilbronn

Adresse
Allee 13
74072 Heilbronn
Deutschland

Projekt auf Karte anzeigen

Projekttyp
Parkanlagen und Grünflächen
Plätze, Promenaden, Fußgängerzonen
Spielplätze, u.a. an Kitas und Schulen
Tourismusentwicklung und Erholungsplanung