Freie Universität Berlin

12345678

Rundgang schließen

© 2006  Büro Häfner/Jimenez Der Neubau der Philologischen Bibliothek „The Berlin Brain“ von Sir Norman Foster and Partners ... 

... und die relativ ebene und zusammenhängende Fläche vor dem Gebäude der so genannten Rostlaube waren geeignete Voraussetzungen, diesen Bereich als Haupteingang in Form eines Platzes deutlicher herauszustellen.

©  Büro Häfner/Jimenez Die beiden angrenzenden Abschnitte des Vorgartens werden in ihrem für Dahlem typischen Grünaspekt gestärkt, so dass der offene Vorplatz durch seine Zäsur eindeutig den Eingangsbereich herausstellt. 

©  Büro Häfner/Jimenez Lageplan der Freien Universität in Dahlem. Gestaltet wurde die westliche Eingangsfront der „Rostlaube“. Im Osten ist der Erweiterungsbau für die „Neuen Fächer“ geplant. 

©  Büro Häfner/Jimenez Eine lang gezogene Stufenanlage aus monolithischen Stufenelementen fängt das GElände im Verlauf zur Habelschwerdter Allee ab. Von beiden Eingängen erreicht sie ihre höchste Stufenzahl und ermöglicht in ihrer Mitte den höhengleichen Übergang zum Gehweg. 

©  Büro Häfner/Jimenez Der Platzbereich zwischen den Eingängen wird mit hellem, glattem und einfachen Betonpflaster belegt. 

Mauerkanten und Treppenstufen aus großformatigen, dunkleren Betonteilen strukturieren als detaillierte Linien den Belag. Elemente aus massiven Eichenhölzern dienen als Sitzgelegenheiten.

©  Hanns Joosten | Büro Häfner/Jimenez Eingangsbereich der Freien Universität Berlin 

©  Büro Häfner/Jimenez Das Gelände der heutigen Rost- und Silberlaube wurde bis zu deren Erbauung als Obstbauversuchsgelände genutzt. Die Obstbäume der damaligen Gestaltung wurden übernommen. 

©  Büro Häfner/Jimenez Die Obstbäume spenden Schatten und laden zum Verweilen ein. 

Freie Universität Berlin


Eingangsbereich Rostlaube/Philologische Bibliothek der Freien Universität Berlin

Das Ziel der Neugestaltung besteht darin, die Wahrnehmung der Freien Universität im öffentlichen Raum wesentlich zu verbessern und eine adäquate städtische Situation herzustellen, welche die Funktion des Hauptzuganges eines der wichtigsten Gebäude der FU betont. Der Neubau der Philologischen Bibliothek „The Berlin Brain“ von Sir Norman Foster and Partners und die relativ ebene und zusammenhängende Fläche vor dem Gebäude der so genannten Rostlaube (Candilis, Josic, Woods und Schiedhelm 1967-79) waren geeignete Voraussetzungen, diesen Bereich als Haupteingang in Form eines Platzes deutlicher herauszustellen.

 


Garten des Monats • Jahrgang 2008

März 2008
Das Ziel der Neugestaltung besteht darin, die Wahrnehmung der Freien Universität im öffentlichen Straßenraum wesentlich zu verbessern und eine adäquate städtische Situation herzustellen, welche die Funktion des Hauptzuganges eines der wichtigsten Gebäude der FU betont.

Planung

häfner jiménez betcke jarosch landschaftsarchitektur gmbh
Jens Betcke, Thomas Jarosch

Schwedter Straße 263
10119 Berlin


Projektinformationen

Projektzeitraum
2004 - 2006

Größe
6230

Bausumme
512000

Auftraggeber • Bauherr
Freie Universität Berlin

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
14195 Berlin


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen