Erholungspark Marzahn - Erweiterung Süd

Rundgang schließen

© 2011  Rehwaldt Landschaftsarchitekten Holzsteg überspannt vorhandene Feuchtwiesen 

Erholungspark Marzahn - Erweiterung Süd


Durch die Erweiterung des Geländes erhielt der Park die Chance, seine räumlichen und funktionalen Angebote neu zu definieren. Um die vielfältigen Themen übersichtlich zu strukturieren und abwechslungsreiche Räume auszuprägen, wurde eine grundlegende thematische Zonierung des Geländes vorgeschlagen. Neben dem Konzept „Gärten der Welt“ können damit weitere Schwerpunkte konzipiert werden. Diese Gliederung wird von einer räumlichen Idee unterstützt, die in Ergänzung einer bisher relativ kleinteiligen Struktur vor allem großzügige Parkräume schafft und damit weitere Nutzungsangebote für alle Altersgruppen generiert.
Die wechselfeuchten Bereiche am Marzahn-Hellersdorfer Grenzgraben zeigen sich auch nach der Integration in den Park als weitläufige Wiesenflächen. Ein Steg führt über die Feuchtwiesen und macht ein unmittelbares Erlebnis der vielfältigen Vegetation möglich. Um die „Gärten der Welt“ stärker in die benachbarten Stadtquartiere einzubinden, wurde ein neuer Eingang geschaffen, der mit den angrenzenden Hecken ein würdiges Entree zum Park bildet. Die sich zum ‚Koppelpfuhl‘ erstreckende Terrasse ermöglicht einen weiten Blick in den Wiesenraum und steht gleichzeitig für verschiedenste Nutzungen zur Verfügung.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Heike Langkutsch (Projektleitung)

Kerstin Heidel, Mattes Hoffmann

  

Zugänglichkeit, Öffnungszeiten & Informationen zur Anfahrt

Gärten der Welt in Berlin Marzahn-Hellersdorf
Eisenacher Str. 99
12685 Berlin

www.gruen-berlin.de/parks-gaerten/gaerten-der-welt

Planung

Rehwaldt Landschaftsarchitekten
Till Rehwaldt

Bautzner Straße 133
01099 Dresden


Projektinformationen

Projektzeitraum
2007 - 2011

Größe
4,5 ha

Auftraggeber • Bauherr
Grün Berlin Park und Garten GmbH

Adresse

Berlin


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen