Spielplatz 'Tal der Tausend Wasser' Maximilianpark Hamm

12345678910

Rundgang schließen

©  B.S.L. Eingang mit spuckenden Wassergeistern 

©  B.S.L. Wasserturm 

©  B.S.L. Turm 

©  B.S.L. Schöpfbrunnen 

©  B.S.L. Wassergeist 

©  B.S.L. Sonnensegel 

©  B.S.L. Matschbereich 

©  B.S.L. Gesamtanlage 

©  Maximilianpark Hamm GmbH Stocherkahnteich 

©  B.S.L. Brücke 

Spielplatz 'Tal der Tausend Wasser' Maximilianpark Hamm Umgestaltung und Erweiterung eines vorhandenen Spielbereichs zu einer Wasserspiellandschaft


Seit seiner Entstehung zur 1. Landesgartenschau in NRW im Jahre 1984 bis heute ist der Maximilianpark in Hamm im Wesentlichen unverändert geblieben. Sein Pflege- und Unterhaltungszustand befindet sich noch heute auf Gartenschauniveau, und seit jeher hat Spielen im Park einen ganz besonders hohen Stellenwert.

Als eine der ersten großen Veränderungen im Park nimmt das Tal der 1000 Wasser die vorgefundenen parkräumlichen Qualitäten bewusst auf und entwickelt sie weiter.

In Ergänzung zu Vorhandenem entstehen vielfältige neue Spielangebote. Wassergeister, deren Vexierwässerchen niemand entgehen kann, ein Drache, der nicht Feuer sondern Wassernebel speit und einen Wasserturm bewacht, von dem aus sich in unregelmäßigen Abständen Wasser ergießt, das Zweistromland, ein gespenstisches Tunnellabyrinth, Wassermatschflächen, ein Turm über einer Brücke, zu dem man nur über waghalsige Balanceakte gelangen kann – all das und noch ganz viel mehr lädt seit dem Frühjahr 2006 dazu ein, erforscht zu werden.

In Zusammenarbeit mit Künstlerische Holzgestaltung Bergmann, Görlitz

  

Zugänglichkeit, Öffnungszeiten & Informationen zur Anfahrt

Während der Öffnungszzeiten des Parks zugänglich.

Planung

B.S.L. Landschaftsarchitekten
Klaus Schulze

Damm 3
59494 Soest


Projektinformationen

Projektzeitraum
2004 - 2006

Größe
0,8 Hektar

Auftraggeber • Bauherr
Maximilianpark Hamm GmbH


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen