Neubau der Freien Waldorfschule München Südwest

Zeitblende schliessen  (x)

September 2014


 

Zeitblende

1234

Rundgang schließen

© 2014  Mario Maahs | Froelich & Sporbeck Landschaftsarchitektur Krustenplatten zur Einfassung der Gartenbaufläche 

© 2014  Mario Maahs | Froelich & Sporbeck Landschaftsarchitektur Wasserspiel 

© 2014  Mario Maahs | Froelich & Sporbeck Landschaftsarchitektur Wasserspiel 

© 2014  Mario Maahs | Froelich & Sporbeck Landschaftsarchitektur Bau der Sandspielfläche 

Neubau der Freien Waldorfschule München Südwest


Grundlage der Planung ist ein begrenzt offener Wettbewerb im kooperativen Verfahren. Dieser umfasst Schule und Kinderhaus des Förderverein Freie Waldorfschule München Südwest e. V. sowie die angrenzende Wohnbebauung der Wogeno München eG. Auf dem etwa 2 ha großen Areal in München-Forstenried entsteht ein sogenannter Mehrgenerationenplatz nach dem Leitmotiv „Füreinander und Miteinander von Jung und Alt“.

Die Gremien der Freien Waldorfschule München Südwest e. V. sind in die Umsetzung mit einzubeziehen. Die Planung wird daher während der Baudurchführung den Wünschen des Bauherren angepasst. Zusätzlich legen Eltern und Schüler selbst Hand an und setzen eigene Baumaßnahmen um.

Die Herausforderung besteht in der Einbeziehung aller Parteien in den vorgegebenen Zeitplan sowie die Anpassung der Planung an die sich ändernden Rahmenbedingungen (Hoch- und Tiefbau).

Freiraumplanung Leistungsphase 8

Planung

FROELICH & SPORBECK LANDSCHAFTSARCHITEKTUR GmbH
Dipl.-Ing. Sandra Schönitzer

Truderinger Straße 259
81825 München


Projektinformationen

Projektzeitraum
2014 - 2015

Größe
1 ha

Bausumme
ca. 400.000 Euro (Bauabschnitt 1)

Auftraggeber • Bauherr
faktorgruen, Rottweil (Lph 1 – 7)


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen