Wettbewerbsbetreuung Freiflächen Tegel

12345

Rundgang schließen

©  Marieke Koehn | gruppe F Ausstellungseröffnung 

©  Marieke Koehn | gruppe F Besucher bei der Ausstellungseröffnung 

©  Marieke Koehn | gruppe F Plan 

©  Marieke Koehn | gruppe F Besucher bei der Ausstellungseröffnung 

©  Marieke Koehn | gruppe F Ausstellungseröffnung 

Wettbewerbsbetreuung Freiflächen Tegel


In Berlin soll sämtlicher Flugverkehr zukünftig über den neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER) am heutigen Standort Schönefeld abgewickelt werden. Der Flughafen Tegel wird damit in absehbarer Zeit geschlossen. Das Flughafengelände wird zum Stadtentwicklungsraum mit enormen städtebaulichen, industriestandörtlichen und landschaftlichen Potentialen für die gesamte Stadt. Für diesen wichtigen Stadtraum wurde das Leitbild der „Urban Tech Republic“ (UTR) entwickelt: In diesem Industrie- und Forschungspark für urbane Technologien soll ein international einmaliger Ort für Innovationen entstehen. Um lebendige Quartiere mit Freiflächen zu schaffen, die die unterschiedlichen Nutzungen und Funktionen in einem gemeinsamen Campus vereinen und Räume unterschiedlicher Atmosphären beinhalten, führte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt einen freiraumplanerischen Wettbewerb durch. Gegenstand des Wettbewerbs war es, ein umfassendes Konzept für den gesamten öffentlichen Raum des Campus zu entwickeln. Gruppe F unterstützte die Verwaltung bei der Verfahrenskoordination, der Grundlagenermittlung und Erstellung der Auslobung sowie der Teilnehmerbetreuung, der Vorprüfung und der Preisgerichtsdurchführung.

Planung

gruppe F
ThoMi Bauermeister, Gabriele Pütz, Gerd Kleyhauer, Dr. Antje Backhaus

Gneisenaustraße 41
10961 Berlin


Projektinformationen

Projektzeitraum
2015 - 2016

Größe
27 ha

Auftraggeber • Bauherr
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt des Landes Berlin

Adresse

Berlin


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen