Innenhofgestaltung Mehrgenerationenhaus

123

Rundgang schließen

© 2011  S.Böhnert Blick zum Hinterhaus 

© 2011  S.Böhnert Rasenfläche 

©  S.Böhnert Aus dem Treppenhaus 

Innenhofgestaltung Mehrgenerationenhaus


In der Braunschweiger Weststadt, einem nicht so attraktiven Stadtteil, war es Wunsch der 12 Eigentümer einen Innenhof mit hoher Aufenthaltsqualität im Freien zu schaffen. Die Eigentümer haben die zwei Mehrfamilienhäuser gemeinsam gekauft und saniert. Zur Straßenseite hin gibt es zwei 4-Stöckige Mehrfamilienhäuser. Die dazugehörigen Hinterhäuser mit 1-2 Geschossen, wurden früher als Garagen und Werkstätten genutzt und im Rahmen der Sanierung in Wohnflächen umgewandelt.

Vielfältige Nutzungen waren in der ca. 200m² großen voll gepflasterten Fläche unterzubringen. Die Wegeverbindungen zu den verschiedenen Hauseingängen und zum Fahrradschuppen sollten auf jeden Fall gepflastert bleiben. Dazu mussten der Müll, ein Baum der Schatten spendet, eine Sandkiste, eine Rasenfläche, ein Spielhaus, blühende Beete und verschiedene Sitzplätze in unterschiedlichen Größen von 2-20 Personen untergebracht werden. Hinzu kam die Vorgabe mit einem sehr kleinen Buget die Umsetzung in Eigenleistung möglich zu machen.

Um auf kostengünstigem Wege zu grünen Flächen zu kommen, wurde zentral eine große ovale Fläche entwickelt. Durch schneiden des Betonsteins konnte die Form übertragen und mit einer neuen Betonkante befestigt werden. Die Steine im Oval sowie die Tragschichten wurden entfernt und die Fläche mit Oberboden aufgefüllt. Für die Rasenfläche mit Spielhaus und Sandkasten wurden 2/3 der Fläche eingeplant. Auf dem kleineren verbleibenden Teil konnte ein Blauglockenbaum mit einer Unterpflanzung aus Stauden und niedrigen Nadelgehölzen gepflanzt und die Mülltonnenstellfläche untergebracht werden. Eine Pergola mit umlaufender Rotbuchenhecke als Einrahmung und Dach der Stellfläche führt zu Sichtschutz in mehrere Richtungen. Die Mülltonnen verschwinden, der dahinterliegende Hauseingang kann von der Straße nicht direkt eingesehen werden und gleichzeitig entsteht ein Raumteiler, der die große offene Fläche gemütlicher erscheinen läßt. Die Berankung der Pergola mit einer lang und üppig blühenden Strauchrose ist das Highlight im Hof.

An einer weiteren Stelle wurde ein wesentlich keineres halbes Oval aus der Pflasterfläche geschnitten und als Beet neben dem Hauseingang des mehrstöckigen Hauses angelegt. Eine Pflanzenauswahl in Silberblau mit Bühlaspekten zu jeder Jahreszeit fand großen Zuspruch.

Aufgrund des hohen Nutzungsdruckes auf der Fläche viel die Entscheidung Rollrasen zu verlegen. Das Aha-Erlebnis der Bewohner nach einer kurzen Bauphase einen "fertigen" Garten vorzufinden, war ein weiterer erfreulicher Aspekt.

Nach 5 Jahren wird der Innehof weiterhin von vielen unterschiedlichen Generationen genutzt. Der Kleinkinderanteil ist geringer geworden, und zunehmend kommen Jugendliche und Senioren hinzu. Es wird gespielt, Kaffee getrunken, gegrillt mit vielen Personen, gefeiert und die Wegeverbindungen stark frequentiert. Trotz dieser sehr einfachen und kostengünstigen Bauweise sind keine Mängel aufgetreten und die Pflanzen konnten sich auch in den kleinen Flächen gut behaupten.

Planung

Sandra Böhnert | Landschaftsarchitektur
Dipl.-Ing. Sandra Böhnert

Buschberg 29
24161 Altenholz


Projektinformationen

Projektzeitraum
2011 - 2011

Größe
200m²

Auftraggeber • Bauherr
Eigentümergemeinschaft

Adresse

38122 Braunschweig

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen