TiB – Umbau Vereinsstadion

12345678910111213

Rundgang schließen

© 2018  Christo Libuda, Lichtschwaermer | Henningsen Landschaftsarchitekten PartG mbB Luftbild 

© 2018  Knut Honsell | Henningsen Landschaftsarchitekten PartG mbB Nordbogen 

© 2018  Knut Honsell | Henningsen Landschaftsarchitekten PartG mbB Läufer Südbogen 

© 2018  Christo Libuda, Lichtschwaermer | Henningsen Landschaftsarchitekten PartG mbB Südbogen 

© 2018  Christo Libuda, Lichtschwaermer | Henningsen Landschaftsarchitekten PartG mbB Start Sprint 

© 2018  Christo Libuda, Lichtschwaermer | Henningsen Landschaftsarchitekten PartG mbB Weitsprung 

© 2018  Christo Libuda, Lichtschwaermer | Henningsen Landschaftsarchitekten PartG mbB Kleinfeld Fußball 

© 2018  Christo Libuda, Lichtschwaermer | Henningsen Landschaftsarchitekten PartG mbB Tribüne 

© 2018  Christo Libuda, Lichtschwaermer | Henningsen Landschaftsarchitekten PartG mbB Outdoor Fitness 

© 2018  Christo Libuda, Lichtschwaermer | Henningsen Landschaftsarchitekten PartG mbB Outdoor Fitness 

© 2018  Christo Libuda, Lichtschwaermer | Henningsen Landschaftsarchitekten PartG mbB Kugelstoßanlage 

© 2018  Knut Honsell | Henningsen Landschaftsarchitekten PartG mbB Bewässerungsanlage 

© 2018   | Turngemeinde in Berlin 1848 e.V. Sprinter 

TiB – Umbau Vereinsstadion


Die Turngemeinde in Berlin 1848 e.V. (TiB) ist einer der größten Sportvereine in Berlin und bietet zahlreiche Angebote für seine über 6.000 Mitglieder. Am zentralen Vereinsstandort am Columbiadamm wurden die Sportanlagenumgebaut und saniert. Entstanden sind zeitgenössische Sportflächen, die schwerpunktmäßig für Hockey, Fußball, Leichtathletik, Ultimate-Frisbee, Touch-Rugby und Jugger ausgelegt sind.

Stadion

Der Hauptplatz wurde als Kampfbahn Typ C in wasserdurchlässiger Kunststoffbauweise mit Kunstrasenfeld entwickelt. Das Stadion verfügt über vier Kreisbogenbahnen mit 400 m Lauflänge, acht Einzelbahnen für gerade Sprint- und Hürdenstrecken und eine kombinierte Anlage für Weit- und Dreisprung westlich des Kunstrasenplatzes. Die Laufbahnen sind mit einem integriertem "Smartrack" Zeitmesssystem ausgestattet, welches dem ambitionierten Sportler über eine App neben der Zeitmessung auch detaillierte Dokumentation der Trainingsinhalte und -leistungen aufzeichnet. Das Kunstrasenspielfeld wurde als Hockey-Multifunktionsrasen hergestellt und bietet folgende Sportangebote: 1 Hockeygroßspielfeld, 1 Hockey-¾-Feld, 2 Hockeykleinspielfelder, 2 Ultimate-Frisbee-Felder, 1 Fußballgroßspielfeld und 2 Fußballkleinspielfelder. Im nördlichen Kunststoffsegment der Kampfbahn befindet sich ein Kunstrasen-Kleinspielfeld mit Ballfangzaun, während im südlichen Segment Platz für eine Hochsprunganlage, eine Stabhochsprunganlage und die Linierung inkl. Bodenhülsen für ein Volleyballspielfeld geschaffen wurde. Die Sportflächen des Stadions sind mit einer 200 Lux LED Flutlichtanlage, sowie mit einem vollautomatischen Bewässerungssystemausgestattet. Die Entwässerung der Sportanlage erfolgt über Rigolen.


Nebenplatz

Der Nebenplatz wurde als Naturrasenplatz mit vollautomatischer Bewässerungsanlage ausgestattet. Hier gibt es die Möglichkeit folgende Sportangebote zu nutzen: 2 Ultimate-Frisbee-Felder, 1 Touch-Rugby-Feld und 4 Jugger-Felder.


Sonstiges

Oberhalb der Böschung, südöstlich des Stadions befindet sich eine Kugelstoßanlage mit einem Wettkampfkreis und zwei Trainingskreisen. Zusätzlich wurde dort auch eine Outdoor-Fitnessanlage mit unterschiedlichen Trainingsmöglichkeiten aufgestellt. Im Zuge der Sanierung wurden auf dem Vereinsgelände insgesamt 23 Bäume neu gepflanzt und ca. 200m² Pflanzflächen angelegt. Das Wasser für die Bewässerung und Pflege der Sportanlagen wird über einen Tiefbrunnen mit Zisterne gefördert. Stadion und Nebenplatz besitzen eine zentral gesteuerte Beschallungsanlage.


Mehr.Wert.Grün.

- Breitensport unter zeitgemäßen technischen Voraussetzungen
- Moderne Angebote auf traditionellem Sportstandort

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Knut Honsell, Stefan Otten

Planung

Henningsen Landschaftsarchitekten
Jens Henningsen, Knut Honsell, Eva Zerjatke

Schlesische Straße 29/30
10997 Berlin


Projektinformationen

Projektzeitraum
2015 - 2018

Größe
23.500 qm

Bausumme
2,35 Mio Euro

Auftraggeber • Bauherr
Turngemeinde in Berlin 1848 e.V.

Adresse
Columbiadamm 111
10965 Berlin


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen