Gartenhof der UdK Berlin

Rundgang schließen

© 2014  QT UdK Berlin | UdK Berlin Blick vom Universitätsgebäude in den Hof 

Gartenhof der UdK Berlin Wiederherstellung der historischen Hofgestaltung


Der Gartenhof und die Ruine des Antikensaals befinden sich im Innenhof des Hauptgebäudes der Universität der Künste (UdK) in Berlin. Das neobarocke Universitätsgebäude ist heute denkmalgeschützt. Der Antikensaal ist nach Kriegszerstörungen als Ruine erhalten und zum 50. Jahrestag der Pogromnacht 1938 als Gedenkstätte gestaltet worden.

Gartenhof und Ruinengarten dienen mit ihren Rasenflächen und Bänken dem Aufenthalt von Studierenden und Mitarbeitern der UdK. Das große Sommerfest der Universität findet dort alljährlich statt.
Der Hof ist ursprünglich im landschaftlichen Stil des beginnenden 20. Jahrhunderts mit geschwungener Wegeführung, angedeuteten bepflanzten Hügeln und offenen Tälern an-gelegt worden.
Im Zuge der Bearbeitung wurden die Wege sorgfältig mit dem vorhandenem Bernburger Mosaikpflaster erneuert und die Nebeneingänge stufenlos erschlossen. Das verloren gegangene Wegeoval wurde unter Erhalt schützenswerter Bäume wiederhergestellt. Historische Sichtbeziehungen wurden durch Auslichtung der Bepflanzung gestärkt.

Als Ergebnis der Maßnahme zeigt sich der Hof heute wieder als repräsentative und für den täglichen Gebrauch und das Sommerfest gut nutzbare Anlage. Besonderes Flair zeigt das wiederhergestellte Wegeoval mit dem Spiel von Licht und Schatten unter alten Bäumen.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Frank Riebesell

Planung

hochC Landschaftsarchitekten PartGmbB
Lioba Lissner und Claus Herrmann

Crellestraße 22
10827 Berlin


Projektinformationen

Projektzeitraum
2013 - 2014

Größe
5000 m2

Bausumme
ca. 110.000,- € brutto

Auftraggeber • Bauherr
Bauherr: Universität der Künste Berlin

Adresse
Hardenbergstraße 33
10623 Berlin

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen