Freianlagen Solon SE

1234

Rundgang schließen

© 2009  Marcus Bredt Blick auf das Wasserspiel um das Gebäude und erhöht liegende Sickerflächen 

© 2009  Marcus Bredt Ansicht der Sickermulden mit Solaranlage 

© 2009  Marcus Bredt Ansicht eines Innenhofes mit Pflanzinseln und Kieswegen 

© 2009  Marcus Bredt Ansicht eines Innehofes mit Schieferplattenfläche und erhöhten Wegen 

Freianlagen Solon SE Gestaltung von Freianlagen, Dachbegrünung und Solartankstelle des Headquarter


Das Projekt verfolgt den Anspruch, sowohl Gebäude als auch Freianlagen in einem ganzheitlichen Gestaltungskonzept zu vereinen. Mit einer Abfolge von Wasserbecken, Weg und Parkanlage reagiert die Gestaltung der Freianlagen auf die geschwungene Silhouette des Verwaltungsgebäudes.

Das Gelände des SOLON-Parks wird mit dem Bodenaushub des Gebäudes modelliert, sodass ein topografisch sehr charakteristischer Park entsteht. Zur Köpenicker Straße hin steigt das Gelände an. Diese Wiesenlandschaft schiebt sich entgegen der Neigungsrichtung der Dachlandschaft in den Außenraum und nimmt somit Bezug auf die Hochbauarchitektur. An der Köpenicker Straße schließt die Modellierung mit einem großen Solarmover und einer Mauer ab, in die eine Solartankstelle für Elektroroller integriert ist.

Das Regenwasser wird zur Bewässerung des Parks genutzt beziehungsweise auf dem Grundstück zur Versickerung gebracht. Ein Kaskadensystem aus ausgefallenen Sickermulden greift dieses Thema konzeptionell auf. Die größte Mulde ist mit einem Metallsteg überspannt, der über eine kleine Insel zum neuen Inselteststand der Younicos AG führt.

Die fünf individuell gestalteten Innenhöfe sind wie Bilder in die Gebäudehülle eingelassen. Aus den verschiedenen Blickwinkeln entstehen vielfältige Bildausschnitte, die je nach Jahres- und Tageszeit variieren und immer neue Assoziationen wecken.

  

Projektbeteiligte Mitarbeiter innerhalb des Büros

Lioba Lissner, Susanne Moll

 


Downloads

 hochC Landschaftsarchitekten - Präsentation zu Feianlagen und Dach Solon SE
     6.22 MB

Planung

hochC
Claus Herrmann, Lioba Lissner

Crellestraße 22
10827 Berlin


Projektinformationen

Projektzeitraum
2007 - 2009

Größe
Freifläche ca. 2,2 ha, Dachfläche ca. 1,5 ha

Bausumme
ca. 3.9 mio € brutto

Auftraggeber • Bauherr
Bauherr: Solon SE

Adresse

12489 Berlin

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen