Quartiersplatz Botanischer Garten Neuss Neue Ordnung

Quartiersplatz Botanischer Garten Neuss © Johannes Zell Förder Landschaftsarchitekten GmbH

1 / 6

Quartiersplatz Botanischer Garten Neuss © Johannes Zell Förder Landschaftsarchitekten GmbH

2 / 6

Quartiersplatz Botanischer Garten Neuss © Johannes Zell Förder Landschaftsarchitekten GmbH

3 / 6

Quartiersplatz Botanischer Garten Neuss © Johannes Zell Förder Landschaftsarchitekten GmbH

4 / 6

Quartiersplatz Botanischer Garten Neuss © Johannes Zell Förder Landschaftsarchitekten GmbH

5 / 6

Quartiersplatz Botanischer Garten Neuss © Johannes Zell Förder Landschaftsarchitekten GmbH

6 / 6

Quartiersplatz Botanischer Garten Neuss © Johannes Zell Förder Landschaftsarchitekten GmbH

Quartiersplatz Botanischer Garten Neuss © Johannes Zell Förder Landschaftsarchitekten GmbH

Quartiersplatz Botanischer Garten Neuss © Johannes Zell Förder Landschaftsarchitekten GmbH

Quartiersplatz Botanischer Garten Neuss © Johannes Zell Förder Landschaftsarchitekten GmbH

Quartiersplatz Botanischer Garten Neuss © Johannes Zell Förder Landschaftsarchitekten GmbH

Quartiersplatz Botanischer Garten Neuss © Johannes Zell Förder Landschaftsarchitekten GmbH

Umgestaltung des Eingangsbereichs des Botanischen Garten in Neuss zu einem repräsentativen Quartiersplatz.

1914 hat die Eröffnung des mittlerweile unter Denkmalschutz stehenden Botanischen Gartens als Botanischer Schulgarten zur Förderung des naturkundlichen Unterrichts stattgefunden. Während des 2. Weltkriegs wurde der Garten weitestgehend zerstört. Ab 1948 begann ein schrittweiser Auf- und Ausbau des heutigen Botanischen Gartens, der in der Eröffnung 1961 mündete. Die Schließung der angrenzenden Stadtgärtnerei im Jahr 2013 war Anlass über eine Umstrukturierung und Revitalisierung des Botanischen Gartens nachzudenken. Als erste Maßnahme wurde der Eingangsbereich an der Bergheimer Straße aufgewertet.

Ein repräsentativer Quartiersplatz bildet die neue Eingangssituation des Botanischen Gartens und verbindet ihn städtebaulich mit dem angrenzenden Quartier. Prägende Elemente des Platzes sind eine Rasenterrasse, die durch eine Sitzmauer eingefasst ist und in die Teile des historischen Baumbestands integriert sind sowie eine mit Waldreben bepflanzte Pergola. Bei Dunkelheit wird die Pergola durch Bodenleuchten inszeniert. Darüber hinaus ergänzen Zier-Kirschen, eine Tulpenmagnolie und Stauden die bestehende Vegetation. Hauptattraktion für die kleinen Besucher ist ein Wasserspiel, das sich über einen Bodentaster bedienen lässt. So können die Kinder das Geschehen aktiv mitbestimmen.

Die Planung und Realisierung hat unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes stattgefunden und historische Relikte sind in die neue Gestaltung integriert. So resultiert zum Beispiel die Lage des Wasserspiels aus der Lage eines historischen Sandkastens. Gleiches gilt für das Staudenbeet auf der Rasenterrasse.

mehr lesen +

Planungsbüro

Förder Landschaftsarchitekten
Essen

Projektzeitraum
2014 - 2017

Größe
1.750 m²

Auftraggeber
Stadt Neuss

Adresse
Bergheimer Str.
41464 Neuss
Deutschland

Projekt auf Karte anzeigen

Projekttyp
Plätze, Promenaden, Fußgängerzonen