Yella-Hertzka-Park Seestadt Aspern, Wien

Blick durch den Park © 

1 / 8

Konzept © 

2 / 8

Lageplan © 

3 / 8

Apfel-Birne-Spielplatz © 

4 / 8

Wasserspiel © 

5 / 8

Impressionen aus dem Park © 

6 / 8

EPDM-Ring © 

7 / 8

Sitzkokoons © 

8 / 8

Blick durch den Park © 

Konzept © 

Lageplan © 

Apfel-Birne-Spielplatz © 

Wasserspiel © 

Impressionen aus dem Park © 

EPDM-Ring © 

Sitzkokoons © 

Unmittelbar angrenzend an den Seepark liegt der Yella-Hertzka-Park als Wohnumfeldanlage und Pendant zum viel öffentlicheren Seepark.
Der lineare Yella-Hertzka-Park ist als gestalterisches Kontinuum zum Seepark konzipiert, er folgt verwandten Gestaltprinzipien und beherbergt folglich ähnlich dem Seepark eine Reihe von Spiel- und Aufenthaltsbereichen - von abstrakten Hügelformationen bis hin zu einem gegenständlichen Spielpatz für Kleinkinder, dessen Spielgeräte allesamt eigen Entworfen und mit Spielgeräteherstellern entwickelt wurden.

mehr lesen +

Planungsbüro

Treibhaus Landschaftsarchitektur | Berlin
Berlin

Weitere Planungsbeteiligte
Treibhaus Landschaftsarchitektur Hamburg
Lavaland

Projektzeitraum
2012 - 2015

Größe
3 Hektar

Auftraggeber
Wien 3420 Aspern Development AG, Magistrat der Stadt Wien

Projekt auf Karte anzeigen

Projekttyp
Parkanlagen und Grünflächen
Spielplätze, u.a. an Kitas und Schulen
Sportanlagen