Obertrave

© Baumann TGP

1 / 3

© Baumann TGP

2 / 3

© Baumann TGP

3 / 3

© Baumann TGP

© Baumann TGP

© Baumann TGP

Die Obertrave ist der erste realisierte Bauabschnitt der Neugestaltung des westlichen Altstadtrands der Hansestadt Lübeck. Der Altstadtrand als Unesco-Weltkulturerbe und die ehemaligen Hafenflächen sind im Kontext ihrer Geschichte als Stadtterrasse am Wasser formuliert.

Ziel der gesamten Aufwertung des Altstadtrands ist die Heranführung der Stadt an das Wasser. Die Terrasse ist Flaniermeile, Veranstaltungsort, Spielfläche für Kinder, Hafen für Sportbootfahrer und Ausflugsschiffe sowie Vergnügungsmeile mit Restaurants und Kneipen. Im Sommer ist die Obertrave die Gastro- und Flaniermeile für alle Lübeck-Touristen. Der ruhende Verkehr ist über eine Sommer- und Winterlösung geregelt. In Abstimmung mit den Fassaden wechseln sich Baumgruppen mit untergestellten Nutzungen, wie Spiel und Sitzen mit großzügigen Freiflächen für Musikveranstaltungen, Jahresmärkten und Tango-Tanz ab.

mehr lesen +

Planungsbüro

TGP Landschaftsarchitekten
Lübeck

Weitere Planungsbeteiligte
Straßenbau: Masuch + Olbrisch
Beratende Ingenieure VBI, Dr. Hüttmann, Kai Kienast, Uwe Wulf
Planungspartner: PPP Architekten + Stadtplaner GmbH
Brückenbau und Kaimauer: Böger + Jäckle, Gesellschaft
Beratender Ingenieure mbH & Co. KG, H.P. Hartmann, J. Petersen
Bodengutachten: Baukontor Dümcke GmbH
Lichtplanung: Peter Andres, Beratende Ingenieure für Lichtplanung.

Projektzeitraum
2005 - 2007

Größe
10.200 m2

Auftraggeber
Hansestadt Lübeck

Adresse

Lübeck

Preise & Auszeichnungen
Wettbewerb 1.Preis, 2003

Projekttyp
Plätze, Promenaden, Fußgängerzonen