Troisdorf Galerie am Wilhelm-Hamacher-Platz

© 

1 / 3

© 

2 / 3

© 

3 / 3

© 

© 

© 

Ein neuer Publikumsmagnet für Troisdorf: Am Wilhelm-Hamacher-Platz hat RKW für den Investor HBB ein neues Einkaufszentrum geplant und realisiert. Die Galerie Troisdorf ist direkt an die Fußgängerzone angebunden und lässt als Nord-Süd-Passage eine neue Shopping-Achse zwischen Kölner Straße und SB-Warenhaus Kaufland entstehen. Gemeinsam mit GTL Landschaftsarchitekten wurden neben dem Einkaufszentrum auch
sämtliche Außenanlagen neu gestaltet. Die ebenerdige, eingeschossige und im Inneren leicht geschwungene Passage bietet beidseitig Handels-, Gastronomie- und Dienstleistungsangebote, auf einer zweiten Ebene befinden sich ein Textil- und ein Drogeriemarkt, außerdem ist ein Unterhaltungselektronik-Anbieter per Rolltreppe direkt mit dem Erdgeschoss verbunden.
Die Fassade des Einkaufszentrums ist durch geschlämmten Klinker geprägt, der durch seine ruhige Architektursprache dem innerstädtischen Umfeld entspricht. Eine bauliche Besonderheit:
Die am Bauort – dem ehemaligen Bürgerhaus der Stadt – vorhandene Tiefgarage wurde trotz Abriss der aufstehenden Gebäude erhalten und modernisiert. Dadurch erhält die Galerie rund 350 komfortable Stellplätze. Insgesamt stellt die Galerie Troisdorf Einzelhandelsflächen von rund 8.000 m² zur Verfügung.

Freianlagen
Als grundlegende städtebauliche Struktur zieht sich eine neue Verbindungsachse, in Form eines Pflasterbandes, von Norden durch das Einkaufszentrum bis in den Süden.
Der Belag in dem Einkaufzentrum differiert hierbei zur Belagsoberfläche im Außenraum, welche sich in der dunklen Tönung des Betonpflastervorsatzmaterials abhebt. Die Oberflächen des Wilhelm-Hamacher-Platzes sind mit Betonpflaster im Reihenverband befestigt.
Auf der Tiefgaragendecke kommt es zu einer Verlegung in gebundener Bauweise. Die Baumpflanzung ist auf dem Höhenniveau des Wilhelm-Hamacher-Platz eingefasst in ein 45 cm hohes Holzdeck mit Flachstahleinfassung.
In dem, an den Kanten abgerundeten, dreieckigen Holzdeck, ist neben dem Baumbeet, ein Staudenbeet (Gräserfeld) und ein Bereich für die versetzte Bestandsbrunnenkuppel vorgesehen.

mehr lesen +

Planungsbüro

GTL Michael Triebswetter
Kassel

Weitere Planungsbeteiligte
Architekten
RKW Architektur +, Düsseldorf (DE), Leipzig (DE), Münster (DE), München (DE), Berlin (DE)

Projektzeitraum
04/2013 - 10/2013

Größe
5.000 qm

Bausumme
750.000 EUR

Adresse

53840 Troisdorf
Deutschland

Projekt auf Karte anzeigen