Güterbahnhof Tübingen

© 

1 / 3

© 

2 / 3

© 

3 / 3

© 

© 

© 

Für das Planungsgebiet wird eine robuste städtebauliche Grundstruktur aus aufgelösten Blöcken vorgeschlagen, die eine hohe Flexibilität für unterschiedliche Gebäude- und Wohntypologien sowie gewerbliche Nutzungsformen bietet.

Die Neugestaltung der Freiflächen öffnet sich zur Innenstadt mit einem Entrée an der Blauen Brücke im Westen und schließt die bisherige städtische Lücke mit einem großzügigen Quartiersboulevard, der von dort nach Osten entlang des gesamten neuen Stadtquartiersverläuft.

Mit diesem Großprojekt kommt die Güterbahnhof Wohnungsbau GmbH & Co. KG der hohen Nachfrage an niedrigpreisigen Mietwohnungen in der Universitätsstadt Tübingen nach. Auf dem Grundstück Hof 6 des neu entstehenden Quartiers sind 4 Gebäude geplant, die sich um einen gemeinschaftlich genutzten Innenhof gruppieren. In diesen 4 Gebäuden sind 91 Mietwohnungen mit 2 bis 5 Zimmern und einer Gesamtwohnfläche von rund 7.800 m² geplant. Zusätzlich werden hier etwa 1.000 m² Gewerbefläche entstehen. Es handelt sich hierbei um ökologisch hochwertige Wohnungen mit Energiestandard KfW-40 Plus. Auf dem Grundstück Hof 1 wird ein weiteres Projekt mit insgesamt 70 Mietwohnungen und einer Gesamtwohnfläche von 5.500 m² realisiert. Hierbei sind 43 Mietwohnungen für den geförderten Wohnungsbau vorgesehen.

mehr lesen +

Planungsbüro

GTL Michael Triebswetter
Kassel

Weitere Planungsbeteiligte
Architekten
ANP Architektur- und Planungsgesellschaft mbH, Kassel (DE)

TGA-Fachplaner
IFB Ingenieure GmbH, Bad Teinach-Zavelstein (DE), Passau (DE), Berlin (DE), Hamburg (DE)

Projektzeitraum
2015 - 2021

Größe
60.000 qm

Adresse
Eisenbahnstraße
72072 Tübingen
Deutschland

Projekt auf Karte anzeigen