Skatepark Halle-Neustadt

Skatepark Halle-Neustadt, 3D-Modell © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

1 / 8

Das Highlight ist der 1.400 qm große Skatepark, der zu den größten und vielseitigsten Anlagen dieser Art in Deutschland zählt. Mit einem von den Jugendlichen organisierten dreitägigen Event wurde der Rollmops Skatepark am 12. September 2009 eingeweiht. © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

2 / 8

Die Beteiligung der lokalen Akteure ging bei diesem Projekt weit über das übliche Maß hinaus. Auch während der Bauphase waren die späteren Nutzer ständig vor Ort. In Baubesprechungen saßen die Vertreter der Szene mit am Tisch. © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

3 / 8

Der Rollmops Skatepark bietet Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, moderne sportliche Freizeitangebote wahrzunehmen. © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

4 / 8

Eine Minirampenlandschaft, eine große Streetfläche, ein offenes Bowl und viele weitere Elemente, zahlreiche Treppen und Geländer inclusive - Skaterherz, was willst du mehr?! © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

5 / 8

Im „Normalbetrieb“ sind täglich ab mittags rund 40 bis 50 Kinder und Jugendliche im Park, an den Wochenenden weit mehr. Dank der Flutlichtanlage kann bis 22.00 Uhr geskatet werden. © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

6 / 8

Aus allen Stadtteilen und aus der Region besuchen viele Skater, BMXer, Streetboarder und Inliner den Skaterpark und beleben so täglich das Zentrum von Halle-Neustadt. © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

7 / 8

Auch für Zuschauer und Passanten aller Altersgruppen ist der Skatepark zu einem attraktiven Anziehungspunkt geworden. © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

8 / 8

Skatepark Halle-Neustadt, 3D-Modell © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

Das Highlight ist der 1.400 qm große Skatepark, der zu den größten und vielseitigsten Anlagen dieser Art in Deutschland zählt. Mit einem von den Jugendlichen organisierten dreitägigen Event wurde der Rollmops Skatepark am 12. September 2009 eingeweiht. © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

Die Beteiligung der lokalen Akteure ging bei diesem Projekt weit über das übliche Maß hinaus. Auch während der Bauphase waren die späteren Nutzer ständig vor Ort. In Baubesprechungen saßen die Vertreter der Szene mit am Tisch. © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

Der Rollmops Skatepark bietet Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, moderne sportliche Freizeitangebote wahrzunehmen. © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

Eine Minirampenlandschaft, eine große Streetfläche, ein offenes Bowl und viele weitere Elemente, zahlreiche Treppen und Geländer inclusive - Skaterherz, was willst du mehr?! © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

Im „Normalbetrieb“ sind täglich ab mittags rund 40 bis 50 Kinder und Jugendliche im Park, an den Wochenenden weit mehr. Dank der Flutlichtanlage kann bis 22.00 Uhr geskatet werden. © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

Aus allen Stadtteilen und aus der Region besuchen viele Skater, BMXer, Streetboarder und Inliner den Skaterpark und beleben so täglich das Zentrum von Halle-Neustadt. © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

Auch für Zuschauer und Passanten aller Altersgruppen ist der Skatepark zu einem attraktiven Anziehungspunkt geworden. © Matthias Aust, Michael Förster und studio 51 Wolfgang Aldag, studio 51

In reichlich zwei Jahren Planungs- und Bauzeit wurden rund 10.000 qm Fläche im Zentrum von Halle-Neustadt zu einem attraktiven innerstädtischen Freiraum mit neuen Wegebeziehungen, weitläufigen Rasenflächen und zahlreichen Baumpflanzungen umgestaltet.

mehr lesen +

Informationen auf externen Webseiten

Internetseite des Skateparks

Planungsbüro

studio51
Halle an der Saale

Projektzeitraum
2007 - 2009

Größe
1.400 m²

Bausumme
1,2 Mio €

Auftraggeber
Stadt Halle (Saale)
Markt 1
06108 Halle an der Saale

Adresse
Magistrale
06120 Halle
Deutschland

Projekt auf Karte anzeigen

Projekttyp
Spielplätze, u.a. an Kitas und Schulen