Umgestaltung - Hafenpromenade Eckernförde vom Gewerbehafen zum Touristenhafen

Hafenpromenade © SWUP GmbH

1 / 6

Lageplan © SWUP GmbH

2 / 6

. © SWUP GmbH

3 / 6

. © SWUP GmbH

4 / 6

© 

5 / 6

. © SWUP GmbH

6 / 6

Hafenpromenade © SWUP GmbH

Lageplan © SWUP GmbH

. © SWUP GmbH

. © SWUP GmbH

© 

. © SWUP GmbH

Touristische Entwicklung in der Stadt Eckernförde, neugestaltung der Hafenpromenade als Aufenthalts- und Veranstaltungsfläche.

Durch die Änderung der wirtschaftlichen Strukturen des Hafens, besteht für Eckernförde die Notwendigkeit und gleichzeitig die Chance, seinem Hafen mit freizeit- und tourismusorientierten Nutzungen eine neue Bedeutung zu geben. Das Motto “vom Gewerbehafen zum Touristenhafen“ hatte daraufhin programmatische Bedeutung für die Planung. Für viele Besucher wie Dauergäste und Tagesausflügler aus der Umgebung ist der Hafen ein Besuchsziel. Sie erwarten einen Hafen mit Bewegung und den hafentypischen Sehenswürdigkeiten, die den Besuch interessant machen: Fischerei - Angelkuttern legen an, Fisch wird in Kisten gefüllt und verladen, Fischer reparieren ihre Netze, frischer Fisch wird verkauft, dazu Traditionsschiffe, die sich regelmäßig im Hafen aufhalten, der Jachthafen, Ausflugsschifffahrt. Alles zusammen bildet mit entsprechenden Angeboten von Einzelhandel und Gastronomie eine interessante Kulisse für den Besucher. Dieses touristische Highlight wurde mit der Realisierung der neuen Hafenpromenade erschlossen, der Hafen wurde touristisch in Szene gesetzt und ist für den Besucher erlebbar geworden.
Gestaltung
Die Hafenpromenade ist mit der Neugestaltung auch zur zentralen Veranstaltungsfläche der Stadt geworden. Die Hafenpromenade erhält durch ihre stark miteinander verbundenen Teilflächen einen weitläufigen Raum, der auch für Großveranstaltungen nutzbar ist. Die Fläche bekommt ihre Struktur und ihren Rhythmus durch das lebendige Muster der Steinoberfläche, “Wellenbänke“ mit einer Länge von bis zu 20 m und das Sitzobjekt “Boje“ am Sportboothafen bilden Orientierungspunkte und Raumkanten. Die Wellenbänke sind an die Kaikante gerückt, um den Besucher dicht an den Geschehnissen des Hafens zu positionieren. Der fertiggestellte Abschnitt ist einer von drei Teilabschnitten der ganzen Promenade.

mehr lesen +

Planungsbüro

SWUP GmbH
Berlin

Projektzeitraum
2005 - 2007

Größe
15.000 qm

Bausumme
3,4 Mio. €

Auftraggeber
Stadt Eckernförde

Projekt auf Karte anzeigen

Projekttyp
Plätze, Promenaden, Fußgängerzonen
Tourismusentwicklung und Erholungsplanung