Wohnumfeldverbesserung Hamburg-Langenhorn Wohnquartier Essener Straße

Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

1 / 8

Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

2 / 8

Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

3 / 8

Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

4 / 8

Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

5 / 8

Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

6 / 8

Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

7 / 8

Bürgerinformation im Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

8 / 8

Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!

Bürgerinformation im Wohnquartier Essener Straße, Hamburg-Langenhorn © Outside!


Würdigung Sonderpreis WohnumfeldDeutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2013

Juryurteil: Das Wohnumfeld des Anfang der 1980er Jahre errichteten Quartiers mit einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern, Jugendlichen und Migranten war nach 30 Jahren erneuerungsbedürftig. Unter intensiver Anwohnerbeteiligung wurden Freiflächen erneuert mit Spielplätzen, Mietergärten und neugestalteten Stellplätzen.

Initiiert durch die kommunale Wohnungsbaugesellschaft SAGA/GWG ist es gelungen, vielfältige Nutzungsangebote sowohl für Familien mit Kindern als auch für Ältere zu schaffen. Jugendliche wurden nicht nur in die Planung einbezogen, sondern haben selbst aktiv mit gebaut.

Hervorzuheben ist die "Kunstachse" als identitätsstiftendes Element, die gemeinsam mit Schulen und Anwohnern entworfen und realisiert wurde – ein bemerkenswerter Kontrast zu der mancherorts beobachtbaren Vernachlässigung und Verwahrlosung von Kunstobjekten im Wohnumfeld.

mehr lesen +

Planungsbüro

Outside! Landschaftsarchitektur
Hamburg-Wilhelmsburg

Mitarbeiter
Kerstin Tamke, Ulrike Retzow, Birgit Langhoff, Mitja Meyer

Weitere Planer
SAGA Hamburg, Geschäftsstelle Langenhorn, Frau Richter-Hansen, Johann-Daniel-Lawaetz-Stiftung, Stadtteilbüro Langenhorn, Frau Gohde-Ahrens, ProQuartier GmbH, Projektbüro Langenhorn

Anne Ochmann, Berlin (Bildhauerin), Matthias Schmidt, Stockundstein, Potsdam, Mario Hahn, Blitz Messebau Hamburg, Klettermax Spielgeräte, Testorf

Am Bau Beteiligte: Zeidler Garten- und Landschaftsbau GmbH, Hamburg, Schneidewind Garten- und Landschaftsbau GmbH, Rellingen

Projektzeitraum
2007 - 2012

Auftraggeber
SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft Hamburg

Adresse
Essener Straße
Hamburg

Projekt auf Karte anzeigen

Preise & Auszeichnungen
Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2013
Würdigung Sonderpreis Wohnumfeld

Projekttyp
Parkanlagen und Grünflächen