Neue Schule Wolfsburg

Werkhof West © 2017 Uwe Brodmann

1 / 12

Pausenhof © 2017 Uwe Brodmann

2 / 12

Podeste © 2017 Uwe Brodmann

3 / 12

© 2017 Uwe Brodmann

4 / 12

© 2017 Uwe Brodmann

5 / 12

© 2017 Uwe Brodmann

6 / 12

© 2017 Uwe Brodmann

7 / 12

© 2017 Uwe Brodmann

8 / 12

© 2017 Uwe Brodmann

9 / 12

© 2017 Uwe Brodmann

10 / 12

© 2017 Uwe Brodmann

11 / 12

Lageplan © 2014 Lohaus Carl Köhlmos

12 / 12

Werkhof West © 2017 Uwe Brodmann

Pausenhof © 2017 Uwe Brodmann

Podeste © 2017 Uwe Brodmann

© 2017 Uwe Brodmann

© 2017 Uwe Brodmann

© 2017 Uwe Brodmann

© 2017 Uwe Brodmann

© 2017 Uwe Brodmann

© 2017 Uwe Brodmann

© 2017 Uwe Brodmann

© 2017 Uwe Brodmann

Lageplan © 2014 Lohaus Carl Köhlmos

Mit der Entwicklung der Neuen Schule Wolfsburg entstand am Fuße des Klieversberges ein Bildungscampus, bestehend aus den vorhandenen und geplanten Schulen der Primarschule, der Sekundarstufe I und II, dem Planetarium, dem Schauspielhaus, dem Kunstmuseum und der Stadtbibliothek im südlichen Teil der Porschestraße, der Mensa im Congress Park, dem Theodor-Heuss-Gymnasium im Westen und der neuen Sporthalle am Parkhaus. Durch freiraumplanerische Interventionen wurde dieser Bereich zu einem Bildungsstandort vernetzt.

Der Masterplan gab für die Formensprache ein an den Höhenlinien orientiertes Hauptwegenetz mit schollenartigen, unterschiedlich nutzbaren Wegeanlagerungen als Gestaltungsprinzip vor. Nach diesem Prinzip wurden topographische Bänder, Wege, Plätze und Lernfelder angeordnet, wobei die topographischen Bänder die Hauptverbindungstränge bilden. Die Neue Schule hat aufgrund der Integration des bestehenden Gebäudes eine orthogonale Grundstruktur. Diese Struktur wurde jedoch nach Norden zur Stadt, besonders aber nach Süden zum Klieversberg hin mit dem schollenartigen Gesamtstrukturnetz überlagert, die sich in die Höfe des Bestandsbaus zieht. Im Spiel mit der Topographie entstanden so spannende Zwischenräume für den Pausenbetrieb und Outdoorunterricht.

mehr lesen +

Planungsbüro

Lohaus · Carl · Köhlmos
Hannover

Weitere Planungsbeteiligte
Kirstin Bartels Architektin,
Schneider + Sendelbach Architektengesellschaft mbH

Projektzeitraum
2011 - 2016

Größe
3.125 qm

Auftraggeber
Stadt Wolfsburg und Trägerverein Neue Schule Wolfsburg

Adresse
Heinrich-Heine-Straße 36
38440 Wolfsburg
Deutschland

Projekt auf Karte anzeigen

Preise & Auszeichnungen
Tag der Architektur Niedersachsen, 2017

Projekttyp
Freianlagen für Gewerbe und öffentl. Einrichtungen
Spielplätze, u.a. an Kitas und Schulen