Wohnhof Kantquartier, Eberswalde Kantstraße 11, 13, 15 und Wilhelmstraße 5, 6 in 16225 Eberswalde

Blick aus Richtung Wilhelmstraße © 2017 Manja Woitunik

1 / 3

Staudenbeet Wohnhof © 2018 Manja Woitunik

2 / 3

Spielplatz © 2018 Manja Woitunik

3 / 3

Blick aus Richtung Wilhelmstraße © 2017 Manja Woitunik

Staudenbeet Wohnhof © 2018 Manja Woitunik

Spielplatz © 2018 Manja Woitunik

Mit der Sanierung der Gebäude wurden die dahinterliegenden Grundstücke zu einem großen Wohnhof zusammengefügt, der Freiflächen für Erholung und Spielmöglichkeiten bietet, aber auch notwendige PKW-Stellplätze integriert.
Das Grundstück weist starke Höhenunterschiede von Osten nach Westen ansteigend auf. Um einen funktional und gestalterisch zusammenfassenden Hofbereich zu erhalten, werden mit der Topographie vor allem in den Grünbereichen weiche Übergänge geschaffen.
Zwei Wohnhöfe sind den Gebäuden zugeordnet und sollen zu Treffpunkten der Hausbewohner werden. In ihrer Mitte stehen jeweils ein hoher, lichter Laubbaum, der Hausbaum.
Die zentrale Freifläche zwischen den Wohnhöfen bildet eine Blumen- und Kräuterwiese mit umgebender Blütenhecke und Obststräuchern, die das Konzept der Essbaren Stadt aufnehmen, dem sich die WHG verpflichtet hat. Die Wiese verbindet den östlichen und westlichen Grundstücksteil sowohl funktional als auch topographisch. Eine geschwungener Weg erschließt das Gelände und den kleinen Spielplatz, der in eine Böschung eingefügt ist.

mehr lesen +

Planungsbüro

gebaute landschaft
Eberswalde

Mitarbeiter
Manja Woitunik

Projektzeitraum
2015 - 2018

Größe
2.400 m²

Auftraggeber
WHG Wohnungsbau- und Hausverwaltungs-GmbH
Dorfstraße 9, 16227 Eberswalde

Adresse
Kantstraße 11, 13, 15 und Wilhelmstraße 5, 6
16225 Eberswalde
Deutschland

Projekt auf Karte anzeigen

Projekttyp
Spielplätze, u.a. an Kitas und Schulen
Hausgärten