Neue Bahnstadt Opladen

Perspektive © GREENBOX

1 / 3

Perspektive © GREENBOX

2 / 3

Das "grüne Band" © GREENBOX

3 / 3

Perspektive © GREENBOX

Perspektive © GREENBOX

Das "grüne Band" © GREENBOX

Mit der geplanten Bahnstadt West entsteht ein neues Stadtquartier, dass eine Erweiterung des gründerzeitlich geprägten Opladener Stadtzentrums darstellt. Das Quartier ist sowohl durch Wohnbebauung als auch durch Dienstleistung, Handel und Gewerbe gekennzeichnet. Im Freiraum sollen neue öffentliche Bereiche mit eigener Identität und hoher Aufenthaltsqualität entstehen. Hierbei ist die Verknüpfung zum Stadtquartier (nbso) auf der Ostseite der Gleistrasse ebenso von Bedeutung wie die Verflechtung mit der Innenstadt Opladens.

Leitidee ist die Ausbildung eines durchgehenden „Grünen Bandes“, welches das gesamte Quartier durchzieht. Inspiriert durch die in Nord-Süd-Richtung verlaufenden ehemaligen Bahntrassen spannt sich entlang der „Gleislinien“ ein durch signifikante Baumreihungen, Platzräume, Stadtmobiliare, Spielbänder sowie lineare topografische Elemente geprägtes Freiraumband auf. Im Bereich der städtebaulich wichtigen Verknüpfungsräume Bahnhofsvorplatz, Brückenpark und Vorplatz Wilhelmstraße verzahnt sich das Band in der Ost-West-Richtung. Darüber hinaus gibt es viele weitere Verbindungen zum baulichen Bestand und zu den neuen Höfen.

Mehr lesen +

Planungsbüros

GREENBOX Landschaftsarchitekten
Köln

Projektzeitraum
2016

Größe
12 ha

Bausumme
ca. 1,9 Mio. €

Auftraggeber
Neue Bahnstadt Opladen GmbH

Adresse

Leverkusen

Projekttyp
Parkanlagen und Grünflächen
Plätze, Promenaden, Fußgängerzonen