Sowjetisches Ehrenmal im Treptower Park

Mahnmal im Treptower Park © 2009 Chrissy85 Wikipedia Commons

1 / 9

Triumpfbogen © 2012 Bernd Kraft bk

2 / 9

Statue © 2012 Bernd Kraft bk

3 / 9

Statue "Mutter Heimat" © 2012 Bernd Kraft bk

4 / 9

Zentraler Blick © 2012 Bernd Kraft bk

5 / 9

Gräberfeld © 2012 Bernd Kraft bk

6 / 9

Sarkophage © 2012 Bernd Kraft bk

7 / 9

Mausoleumshügel © 2005 Andreas Steinhoff

8 / 9

Soldatenskulptur © 2012 Bernd Kraft bk

9 / 9

Mahnmal im Treptower Park © 2009 Chrissy85 Wikipedia Commons

Triumpfbogen © 2012 Bernd Kraft bk

Statue © 2012 Bernd Kraft bk

Statue "Mutter Heimat" © 2012 Bernd Kraft bk

Zentraler Blick © 2012 Bernd Kraft bk

Gräberfeld © 2012 Bernd Kraft bk

Sarkophage © 2012 Bernd Kraft bk

Mausoleumshügel © 2005 Andreas Steinhoff

Soldatenskulptur © 2012 Bernd Kraft bk

Das Sowjetische Ehrenmal im Treptower Park ist eines von drei unmittelbar nach dem Ende des 2. Weltkrieges errichteten Mahnmalen in Berlin. Es ist zugleich ein Soldatenfriedhof mit vielen Einzelgräbern.

In der Folge eines Wettbewerbs wurde der Vorschlag einer sowjetischen Künstlergruppe ab 1946 umgesetzt. Prägende Teile der Anlage sind ein Triumphbogen an der Puschkinallee, ein von Hänge-Birken gesäumter Weg entlang der Zentralachse, stilisierte Fahnen aus rotem Granit am Eingang zum Hauptfeld, ein symbolisches Gräberfeld im Zentrum der Anlage, 16 weiße Sarkophage am Rand sowie der zentrale Ort der Anlage, ein künstlich angelegter Grabhügel auf dem die Skulptur "Der Befreier" von Jewgeni Wutschetitsch steht.

Das Ehrenmal befindet sich im 88 Hektar großen Gartendenkmal "Treptower Park", der zwischen 1876-1888 nach Plänen der Gartendirektoren Johann Heinrich Gustav Meyer und Hermann Mächtig entstand.

Mehr lesen +

Informationen auf externen Webseitenn

Berlin.de, das offizielle Hauptstadtportal

Projektzeitraum
1946 - 1949

Größe
93.000 m²

Adresse
Am Treptower Park oder Puschkinallee
12435 Berlin

Projekt auf Karte anzeigen