Zwischennutzung - Jardins surprises Die Gärten von Chaumont-sur-Loire zu Gast in Bingen am Rhein

Graphischer Garten - La couleur des éléments - Jardins surprises, Bingen am Rhein © 2011 Stefan Laport

1 / 3

Graphischer Garten - La couleur des éléments - Jardins surprises, Bingen am Rhein © 2011 Stefan Laport

2 / 3

Graphischer Garten - La couleur des éléments - Jardins surprises, Bingen am Rhein © 2011 Stefan Laport

3 / 3

Graphischer Garten - La couleur des éléments - Jardins surprises, Bingen am Rhein © 2011 Stefan Laport

Graphischer Garten - La couleur des éléments - Jardins surprises, Bingen am Rhein © 2011 Stefan Laport

Graphischer Garten - La couleur des éléments - Jardins surprises, Bingen am Rhein © 2011 Stefan Laport

Als originelle Zwischennutzung enstanden die "Jardins surprises" 2011 in Bingen am Rhein. Zehn außergewöhnliche Garteninszenierungen vom Festival International des Jardins in Chaumont-sur-Loire (2008-2010) wurden am Rheinufer originalgertreu wieder aufgebaut. Mit dabei war auch der deutsche Garten "La couleur des éléments" von STEFAN LAPORT aus dem Jahr 2009.

Seit 2008 ensteht in Bingen eine neue Gartenstadt auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau direkt am Rheinufer. Bis zur Fertigstellung der Gebäude wollte man den Besuchern des Hafenparks noch einmal ein ganz besonderes Highlight in Form einer Interimsnutzung bieten.
Mit Blick auf das Niederwalddenkmal, das dereinst aus feindlichen Kanonenkugeln des deutsch-französischen Kriegs errichtet wurde, veranstaltete man die "Jardins surprises" (Überraschungsgärten) als Zeichen der europäischen Völkerverständigung. Die Gärten von Chaumont-sur-Loire präsentierten sich am südlichen Zugang zum Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal darüber hinaus auch als externes BUGA-Projekt, Projekt des Kultursommers Rheinland-Pfalz und Teilnehmer bei den Architektouren Rheinland-Pfalz 2012 von ihrer schönsten Seite. Tausende Besucher nutzten dieses attraktive Angebot um 7 französische und je 1 Garteninszenierung aus Italien, Holland und Deutschland zu bewundern. Aufgrund der sehr guten Resonanz entschloss sich die Stadt Bingen die Veranstaltung um ein Jahr bis 2012 zu verlängern. Bereits 2013 werden einige der Gärten verschwunden sein...

Mehr lesen +

Dokumente zum Download

Stadt und Raum 2012-05

PDF (0.9 MB)

Spiel mit den Naturelementen - AZ 2012-06-21

PDF (0.2 MB)

Planungsbüros

Laport, Dipl.-Ing.(FH), Dipl.-Ing., Stefan
Battweiler

Mitarbeiter
Planung "La couleur des éléments: Planungsbüro STEFAN LAPORT, Dipl. Ing. Landschaftsarchitekt BDLA (Battweiler)
Ausführung: Stadt Bingen am Rhein
Pflanzen: H.Lorberg Baumschulerzeugnisse (Tremmen)

Projektzeitraum
2010 - 2012

Größe
200 m²

Auftraggeber
Stadt Bingen am Rhein

Adresse
Hafenstraße
55411 Bingen am Rhein
Deutschland

Projekt auf Karte anzeigen

Projekttyp
Parkanlagen und Grünflächen
Gartenschauen
Plätze, Promenaden, Fußgängerzonen
Tourismusentwicklung und Erholungsplanung