Erlebbare Schlichem Dautmergen

Schlichem © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

1 / 11

Weg © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

2 / 11

Stufen zum Wasser © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

3 / 11

Trittsteine © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

4 / 11

Festplatz © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

5 / 11

Brücke © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

6 / 11

Spritzenhäusle © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

7 / 11

Historische Spritze © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

8 / 11

Sitzplatz © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

9 / 11

Info Holzbank © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

10 / 11

Guckrohr © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

11 / 11

Schlichem © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

Weg © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

Stufen zum Wasser © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

Trittsteine © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

Festplatz © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

Brücke © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

Spritzenhäusle © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

Historische Spritze © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

Sitzplatz © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

Info Holzbank © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

Guckrohr © 2014 Ilse Siegmund Siegmund Landschaftsarchitektur

Der Uferbereich der Schlichem im Ortskern der Gemeinde Dautmergen wurde in Teilen neu gestaltet. Das Ufer wurde zugänglich, das Wasser erlebbar gemacht.

Ein neu angelegter Fußweg entlang der Schlichem, Sitzstufen zum Wasser und Bänke zum Verweilen bereichern den idyllischen Ortskern.

Der zentrale Festplatz vor dem sogenannten „Spritzenhäusle“ wurde vergrößert; es entstand eine vielfältig nutzbare Freifläche. Zentraler Blickfang des Festplatzes ist das in neuem Glanz erstrahlende alte Spritzenhäusle. Dort kann die historische Feuerspritze der Gemeinde besichtigt werden. Durch den Einbau eines Fensterbands und entsprechender Beleuchtung wird das Gebäude aufgewertet und das Feuerwehrfahrzeug in Szene gesetzt. Die Platzfläche rückt auf Höhe der bestehenden Stellfalle näher an die Schlichem heran; Fußgänger können näher an das Wehr selbst sowie den malerischen Uferbereich herantreten. Diverse Sitzgelegenheiten laden zum Ausruhen ein. Mehrere Informationstafeln geben Auskunft über das historische Dautmergen, den alten Verlauf der Schlichem sowie den heutigen Schlichemwanderweg.

Das Projekt wurde über das LEADER-Programm der Europäischen Union gefördert.

mehr lesen +

Planungsbüro

Siegmund und Winz Landschaftsarchitekten
Balingen

Mitarbeiter
Ilse Siegmund, Daniel Rüde

Projektzeitraum
2012 - 2014

Bausumme
130.000€

Auftraggeber
Geminde Dautmergen

Adresse

72356 Dautmergen
Deutschland

Projekt auf Karte anzeigen

Projekttyp
Parkanlagen und Grünflächen
Tourismusentwicklung und Erholungsplanung