Landschaftssee Eibelstadt mit Schiffsanlegestelle am Main

12345

Rundgang schließen

©  Jürgen Braun Landschaftssee 

©  Jürgen Braun Landschaftssee 

©  Jürgen Braun Schiffsanlegestelle 

©  Jürgen Braun Fußweg mit Brücke 

©  Jürgen Braun Fußweg 

Landschaftssee Eibelstadt mit Schiffsanlegestelle am Main


Die Stadt Eibelstadt plante die Errichtung eines Landschaftssees als Retentionsraum und die Errichtung einer Schiffsanlegestelle am Main.
Im Zuge dieser Bauvorhaben wurde der gesamte Mainuferbereich vom neuen Landschaftssee bis zur Unterführung „Aschenhügel“ überplant.
Der Planungsbereich erstreckte sich etwa über 650 m in die Länge und etwa 80 m in die Breite.
Der Rad- und Wanderweg von Ochsenfurt nach Würzburg in Fließrichtung des Mains durchquert diesen breiten Uferbereich und bildet somit die Erschließungsachse.
Überquert man an der Unterführung „Aschenhügel“ den Rad- und Wanderweg, gelangt man über einen geschotterten Weg direkt zum Main.

Linker Hand reihen sich parallel zum Main stattliche Pappeln aneinander, die den bereits bestehenden Scaterplatz im Sommer beschatten. Als Ergänzung zum Freizeitangebot kann neben dem Scaterplatz ein Beachvolleyball- Feld situiert werden.
Im Laufe der Zeit wurde bereits von Seiten der Stadt jede zweite Pappel dieser Baumreihe entfernt; die verbleibenden Baumstümpfe wurden zu Sitzplätzen umfunktioniert.
Im Schatten der Pappeln ist entlang des Maines ein schmaler Schotterpfad geplant.
Hier sieht man bereits, dass dieses Wegesystem angenommen wird; ein weiterer Pfad führt entlang eines bepflanzten Walles auf den Main und ist für Jugendliche ein kleiner „Erlebnispfad“.

Einmal im Jahr feiert die Stadt ein großes Sonnwendfeuer am Mainufer. Dieser Platz ist nun bereits seit Jahren Treffpunkt für so manches lange Grillfest. Dazu braucht man eben auch einen Grill, am besten an Ort und Stelle.

Über einen bereits bestehenden gepflasterten Natursteinweg, der im Zuge der Baumaßnahme freigelegt und aufgewertet wurde, gelangt man zur neuen Anlegestelle für Fahrgastschiffe.
Die Uferpromenade wurde mit einer Reihe aus standortgerechten Bäumen gesäumt.
Die Ufervegetation wurde in diesem Bereich der Promenade entfernt und zum Main hin mit einer stufenförmiger Anordnung aus Muschelkalksteinen hin gefasst.
Dadurch wird der Blick auf den Main und die gegenüberliegenden Hänge frei.

Der bestehende Bolzplatz in Verlängerung der Schiffsanlegestelle wurde erhalten. Der vorhandene Ballfangzaun wurde aus ästhetischen Gründen entfernt, um den Blick auf die Ufervegetation und den neuen Weg zur Anlegestelle freizuhalten.

Der Landschaftssee misst eine Fläche von etwa 20.300 m² und liegt mit einer Höhe von ca. 174,50 m ü.NN etwa 2,70 m über dem Wasserspiegel des Mains. Der Grundwasserspiegel ist hier dem hydrostatischen Druck des Mains bei einer Höhe von 171,83 m ü.NN gleichzusetzen.

Der Landschaftssee fügt sich als naturnahes Gewässer in die umgebende Landschaft ein und dient der Stadt Eibelstadt als Retentionsfläche für das Baugebiet im Südosten der Altstadt.
Mit der Ausgestaltung der Uferböschungen mit verschiedenen Böschungsverhältnissen von 1:3 bis 1:8 im Flachwasserbereich des Landschaftssees wurde eine Wasserfläche von etwa 4.500 m² Größe erreicht.

Hier kann man bereits erkennen, dass es sich um einen Landschaftssee mit naturnaher Bepflanzung handelt. Die Böschungen wurden punktuell mit niedrigen standortgerechten Strauchpflanzungen aus Weiden, Erlen, Pfaffenhütchen, Traubenkirsche und Wasserschneeball bepflanzt. Die restlichen Böschungsflächen werden mit Landschaftsrasen angesät als extensive Flächen.

Der Fußweg wurde teilweise in den Böschungen als wassergebundener Splittweg naturnah gestaltet und führt in seinem Verlauf um den gesamten See.
Der Landschaftssee mit seiner naturnahen Gestaltung trägt wesentlich zur Aufwertung und Steigerung des Erholungs- und des Freizeitwertes der Stadt Eibelstadt bei.

Planung

Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Braun

Römerstraße 5
97944 Boxberg


Projektinformationen

Projektzeitraum
2005 - 2007

Größe
50.000 m²

Bausumme
350.000 Euro

Auftraggeber • Bauherr
Stadt Eibelstadt


Projekt auf Karte anzeigen

 

Video schließen

Anfang

Übersicht schließen